Aviso - 10.2. - Ludwig/Nevrivy: Zeitreise durch die Geschichte des Goethehofes

Festlicher Abend mit ZeitzeugInnen, Kurzvorträgen und musikalischem Rahmenprogramm

Wien (OTS) - Der Goethehof und Kaisermühlen stehen im Mittelpunkt eines von wohnpartner initiierten ZeitzeugInnen-Projekts, aus dem die Ausstellung und das Buch "Goethehof - zwischen Dorfidylle und Weltmetropole" hervorgegangen sind. Interviews mit ZeitzeugInnen und zahlreiche Fotos geben darin lebendige, sehr persönliche und berührende Einblicke in die Geschichte des Goethehofs und des Donaustädter Bezirksteils Kaisermühlen. Von den fahrenden Händlern, dem Tröpferlbad und Bretteldorf bis zu den Februarkämpfen 1934, den Kriegsereignissen sowie der Einquartierung von Russen.

Höhepunkt des ZeitzeugInnen-Projekts ist ein festlicher Abend im Veranstaltungszentrum Donaustadt. Am 10. Februar laden Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wiener Wohnen-Direktor Josef Neumayer sowie wohnpartner-Bereichsleiter Josef Cser zu einer Zeitreise durch die Geschichte des Goethehofs ein.
Auf dem Programm stehen u.a. ZeitzeugInnen-Interviews, Kurzvorträge der Universitäts-ProfessorInnen Susana Zapke und Ernst Strouhal sowie Darbietungen des 1. Wiener Gemeindebauchors, von Studierenden der Konservatorium Wien Privatuniversität sowie der Tanzgruppe Jugendtreff Donaustadt. Die VertreterInnen der Medien sind bei diesem Termin herzlich willkommen.

Goethehof - zwischen Dorfidylle und Weltmetropole: Eine Zeitreise

Datum: 10.2.2015, um 18:00 Uhr

Ort:
Veranstaltungszentrum Donaustadt, Eingang Schrödingerplatz, 1220 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecherin StR Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81869
E-Mail: christiane.daxboeck@wien.gv.at

Karin Preisinger
Öffentlichkeitsarbeit Wohnservice Wien GesmbH
Tel.: 01/24 503-25837
k.preisinger@wohnservice-wien.at;

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005