SP-Holzmann: TTIP gefährdet kleine und mittlere Landwirtschaftsbetriebe

Zukunft heimischer Agrarprodukte sicherstellen

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Bauernbund bekennt sich mit seiner Zustimmung zu TTIP nur als Vertreter großer Agrarbetriebe", kritisiert Ernst Holzmann,
Landwirtschaftssprecher der SPÖ-Wien und warnt: "Nicht jeder Landwirtschaftsbetrieb kann im großen Maßstab exportieren. Wir setzen uns dafür ein, dass die kleinen und mittleren Landwirtschaftsbetriebe nicht unter den Tisch fallen", so Holzmann.

Familien-, Klein- und Mittelbetriebe in der Landwirtschaft würden durch TTIP der Gefahr ausgesetzt werden, dass sie am heimischen Markt mit Billig-Produkten aus den USA konkurrieren müssen. "Uns ist es ein Anliegen, diese Betriebe zu schützen. Wir wollen die Zukunft unserer heimischen, hochwertigen Agrarprodukte sicherstellen. Deshalb sagen wir ein klares NEIN zu institutionalisiertem Lobbyismus, NEIN zu TTIP in seiner jetzigen Form und ein JA zu unseren heimischen Klein- und Mittelbetrieben", sagt Holzmann.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
Tel.: 01/400-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001