Haimbuchner zu Flughafen Linz: Land OÖ und Stadt Linz als Gesellschafter gefordert

Charterflüge im Sommer und Direktflüge nach Istanbul sind zu wenig

Linz (OTS) - Keinerlei Verständnis für die Vorgehensweise seitens der AUA, vom Linzer Flughafen vier von fünf Wien-Flüge zu streichen und die Eigentümer vor vollendete Tatsachen zu stellen, zeigt der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, LR Dr. Manfred Haimbuchner: "Für den Industrie- und Wirtschaftsstandort Oberösterreich ist dies ein Schlag in die Magengrube. Es reicht nicht aus, den Flughafen mit dem international klingenden Namen "Blue Danube Airport" zu versehen. Internationalität hat man nur, wenn es auch attraktive Flugverbindungen gibt. Charterflüge in den Sommerferien und Direktflüge nach Istanbul sind zu wenig." *****

Land Oberösterreich und Stadt Linz als Gesellschafter sind nun gefordert. "Wir müssen alles daran setzen, um zu verhindern, dass der Flughafen Hörsching zu einer Provinzdestination verkommt. Das Land Oberösterreich bemüht sich, internationalen Firmen unser Bundesland als Standort schmackhaft zu machen. Mit dieser Entscheidung droht auch vor dem Hintergrund der ohnehin hohen Arbeitslosigkeit in unserem Land, dass das Export-Bundesland Nummer 1 weiter an Attraktivität als Wirtschaftsstandort verliert. Ich fordere daher Landeshauptmann Pühringer auf als Eigentümervertreter der 50-Prozent-Anteile für das Land gemeinsam mit der Stadt Linz, die zweiten 50 Prozent hält, umgehend ein Konzept ausarbeiten zu lassen, ob man nicht als Alternative zur AUA anderen Fluggesellschaften das Angebot machen kann, die Verbindung Linz-Wien zu übernehmen. Ob für international tätige Manager die ÖBB als Zubringer zum Schwechater Flughafen attraktiv ist, muss sich erst herausstellen", schloss Haimbuchner. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0001