Bezirksmuseum 2: Führung durch Musikgeschichte-Schau

Wien (OTS) - Derzeit zeigt das Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) eine interessante Sonder-Ausstellung über die Geschichte der Musik im 2. Bezirk. Diese Schau trägt den Titel "Klingende Leopoldstadt" und läuft noch bis Sonntag, 12. April. Am Mittwoch, 4. Februar, lädt das ehrenamtlich werkende Museumsteam zu einer Führung durch die Ausstellung ein. Dabei erzählen erfahrene Bezirkshistoriker spannende Geschichten zu den Exponaten (Bilder, Plakate, Programme, u.a.). Um 16.30 Uhr startet der aufschlussreiche Rundgang, bei dem die Teilnehmer zum Beispiel an umjubelte Auftritte von Johann Strauß erinnert werden. Von Operetten-Abenden bis zu Ball-Veranstaltungen und Konzerten auf Singbühnen hatte die Leopoldstadt in alter Zeit vielerlei tönende Facetten. Die Führung ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Auskünfte: Telefon 4000/02 127.

Nicht nur in Theatern und Singbühnen wurde früher musiziert: Auch im Zirkus Renz, in Kinos sowie an anderen Örtlichkeiten präsentierte sich einst die Leopoldstadt von der klangvollen Seite. Die Musik-Dokumentation ergänzt die sehenswerte Dauer-Ausstellung über die Vergangenheit des 2. Bezirkes. Das Museum ist jeweils Mittwoch (16.00 bis 18.30 Uhr) und Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr) offen. Immer ist der Eintritt frei. E-Mails an Museumsleiter Georg Friedler:
bm1020@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Leopoldstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002