ÖGJ-Ernszt: Kein Platz für Pegida!

Gewerkschaftsjugend ruft zur Demonstration gegen Pegida am Montag auf

Wien (OTS) - Der österreichische Ableger von Pegida will am 2. Februar durch Wien marschieren. "So wie in vielen deutschen Städten dürfen wir auch in Wien der rassistischen Stimmung nicht das Feld überlassen. Mit der Teilnahme an der Kundgebung 'Kein Platz für Rassismus - Pegida Wien stoppen!' tragen wir dazu bei, ein deutlich sichtbares, friedliches Zeichen gegen Hass und Intoleranz zu setzen", sagt Sascha Ernszt, Vorsitzender der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ).++++

"Steigende Arbeitslosigkeit und soziale Krisen werden von intoleranten, ausländerfeindlichen, rechtsextremen Kräften immer wieder genutzt, um Fremdenfeindlichkeit und Hass zu schüren", sagt Ernszt und betont: "Wenn wir dafür sorgen, dass alle Menschen auf soziale Sicherheit vertrauen können, dass der vorhandene Wohlstand gerecht verteilt wird und dass alle Menschen die gleichen Chancen haben, entziehen wir auch dem Rassismus den Nährboden."

Demonstration gegen Pegida

Zeit: Montag, 2. Februar 2015, 16 Uhr
Ort: 1070 Wien, Museumsquartier, Museumsplatz

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Katja Dämmrich
Mobil: 0664 614 50 11
www.oegb.at
www.facebook.com/oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001