ORF III am Montag: Mehr Information am neuen „ORF-III-Themenmontag“ – Schwerpunkt Profiler mit Harald Krassnitzer

Außerdem: „Artist in Residence“ mit „Das ist die Wahrheit des Krieges, er muss sich im menschlichen Körper integrieren“

Wien (OTS) - Mit dem neuen "ORF-III-Themenmontag" präsentiert ORF III ab sofort nun eine wöchentliche Sendeleiste, die gesellschaftsrelevante Themen in aktuellen Dokumentationen und Spielfilmen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Am Montag, dem 2. Februar 2015, widmet sich ein vierteiliger Themenabend dem Profiling, der kriminologischen Kunst, einer unbekannten Person durch das gezielte Zusammenführen von Informationen auf die Spur zu kommen. Zu diesem Anlass ist Fernsehkommissar Harald Krassnitzer um 19.50 Uhr zu Gast im "Kultur Heute"-Studio, bevor er als Moderator durch den Themenabend führt.
Den Auftakt zum "ORF-III-Themenmontag" macht um 20.15 Uhr die Premiere der ORF-III-Eigenproduktion "Profiler - Kriminalpsychologie in Österreich", die, aus österreichischer Perspektive, die Möglichkeiten moderner Profiler aufzeigt und die politische Diskussion darum vertieft. Die deutschsprachige Erstausstrahlung des Doku-Zweiteilers "Dunkles Verlangen - Profiler auf der Jagd" beleuchtet danach die Ermittlungen eines Profiler-Duos bei der Suche nach zwei amerikanischen Serienmördern: Dem "Coastal Killer" um 21.05 Uhr, der die Ermittler an der Westküste vierzig Jahre lang zum Narren hielt, und um 21.55 Uhr jenem Serienkiller, der an den Stränden von Long Island zehn Leichen von New Yorker Escorts vergrub - und die Ermordung ihren Verwandten per Handy im Detail schilderte.
In der ORF-Koproduktion "Ausgeliefert" von Andreas Prochaska aus dem Jahr 2003 spielt Harald Krassnitzer schließlich um 22.50 Uhr den Gefängnispsychologen Michael Trenk, dessen Fehleinschätzung der attraktiven Strafgefangenen Cornelia Steinweg ("Vorstadtweib" Maria Köstlinger) verhängnisvolle Folgen hat: Die vermeintlich geheilte Patientin hat ihren Arzt zum Objekt ihrer Liebe auserkoren und erweist sich als gefährliche Psychopathin, die Trenk und seine Familie terrorisiert.
Im Anschluss folgt um 0.20 Uhr eine neue Folge von "Artist in Residence", der ORF-III-Sendeleiste für zeitgenössische Fernsehkunst. In "Das ist die Wahrheit des Krieges, er muss sich im menschlichen Körper integrieren" inszeniert Susanne Schuda das Krisenjahr 2015 in Form einer kruden Talkshow.

Details zu "Artist in Residence" (0.20 Uhr)

Nach dem Gedenkjahr 2014 befindet sich die Talkshow von Susanne Schuda mit 1915 / 2015 mitten im Krieg. Alles wird zur Krise und in diesem Sinne von den undefinierten Expertinnen und Experten Sabine Marte, Linda Samaraweerova und Otmar Wagner besprochen: Angst und Euphorie, Putin, Ebola, eingefrorene Eizellen, totale Vernichtung, Dschihadisten, Geschichtsaufarbeitung und Feminismus.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002