FPÖ-Kassegger: Österreichs Wirtschaftswachstum ist nun endgültig Geschichte

Unfähiges Zweigespann Faymann/Mitterlehner habe keine Konzepte

Wien (OTS) - "Nichts geht mehr. Österreichs Wirtschaftswachstum ist nun endgültig Geschichte und Bundeskanzler Faymann mit seinem Adlatus Mitterlehner sehen dabei seit Monaten seelenruhig tatenlos zu", kritisierte heute FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger. "SPÖ und ÖVP zeigen nicht einmal Ansätze für wachstumsfördernde Reformen, um dieser dramatischen Entwicklung endlich Herr werden zu können", so Kassegger zur aktuellen Wifo-Schnellschätzung für das 4.Quartal.

"Dieser schon chronische Konjunktureinbruch zeigt aber ganz klar auf, wie hilf- und planlos die rot-schwarze Regierung agiert. Die beiden Regierungsparteien haben keine Konzepte für notwendige Strukturreformen sowie für moderne Exportstrategien und überhaupt keine Strategien, um die hohe Arbeitslosigkeit zu senken. Ein Mehr an Geld für Forschung und Entwicklung fehlt ohnehin schon seit Jahren ", kritisierte der FPÖ-Wirtschaftssprecher und weiter: "Das Land gehört in Wahrheit von Grund auf neu aufgestellt, um den modernen Anforderungen gerecht zu werden."

"Vor allem die derzeit extrem hohe Arbeitslosigkeit in Österreich -die in den nächsten Jahren noch weiter stark zunehmen wird - kann nur durch ein ordentliches Wirtschaftswachstum gesenkt werden. Dazu braucht Österreich aber eine sofortige Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive sowie eine Steuerreform und ebenso eine Strukturreform - nur wird dies mit dem unfähigen Zweigespann Faymann/Mitterlehner wohl nicht gehen, denn die haben zu viele selbst geschaffene Privilegien zu verlieren", befürchtete Kassegger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008