Ö3-Hörer haben gevotet: Wolfgang Ambros ist der Nova Rock Late Night Act

Wien (OTS) - Die Ö3-Hörer haben entschieden wer heuer beim Nova Rock Festival als Late Night Act auf der Mainstage auftreten darf - nach dem Headliner! Es war ein Kopf an Kopf Rennen und Wolfgang Ambros hat mit knappem Vorsprung vor Scooter gewonnen und Mitbewerber Dr. Alban klar ausgestochen. Eine Woche lang konnte gevotet werden und heute in "Benny's Musikshow" wurde Wolfgang Ambros von Ö3-Moderator Benny Hörtnagl als Gewinner des Votings bekannt gegeben.

Seit Montag wurde abgestimmt, die Zugriffszahlen auf der Ö3-Homepage waren rekordverdächtig. Zur Wahl standen drei Top-Acts, die bei einem Rockfestival im normalen Line-Up so nicht vorkommen würden: Dr. Alban, der singende Zahnarzt, der in den 90ern mit Hits wie "It's my life" und "Sing Hallelujah" bekannt geworden ist. Scooter, die deutsche Eurodance-Band, die mit Kult-Hits wie "How much is the fish?" und "Hyper Hyper" noch immer Dancefloors zum Beben bringt. Wolfgang Ambros, die Austropop-Legende, von dem es wahrscheinlich keinen einzigen Song gibt, den irgendwer nicht mitsingen kann.

Heute um 12 Uhr war das Voting zu Ende. Die Ö3-Hörer haben entschieden und nur 1,97 Prozent haben letztendlich den Ausschlag gegeben: Wolfgang Ambros wird am Nova Rock am Freitag auf der Blue Stage auftreten - nach dem Headliner Mötley Crüe.

Nova Rock-Veranstalter Ewald Tatar zeigt sich begeistert: "Ich bin wirklich happy, er hat's sich wirklich verdient! Er hat so viele Klassiker geschrieben. Ich bin gespannt, was er sich fürs Nova Rock einfallen lassen wird. Ich freu' mich sehr für das Nova Rock und für Wolfgang! Das wird eine riesen Mitsingerei!"

Ö3-Moderator Benny Hörtnagl freut sich sehr: "Zwickts mi - das ist großartig! Das wird ein echtes Highlight werden, wenn 40.000 Menschen Mitte Juni auf dem Acker des Rock'n'Roll in Nickelsdorf "Schifoan" singen werden. Ich freu' mich sehr, dass die Wahl der Ö3-Hörer auf Wolfgang Ambros gefallen ist."

Der Nova Rock Late Night Act ist mittlerweile schon absoluter Kult! 2011 hat Otto Waalkes mit seinen Friesenjungs die Blue Stage gerockt - nach Iron Maiden - und 30.000 Fans sind weit nach Mitternacht komplett ausgeflippt. Im letzten Jahr hat dann David Hasselhoff aufgezeigt, dass Rockfans viel humorvoller sind, als ihr Ruf manchmal vermuten lässt. Denn spätestens bei "Looking for freedom" sind sich auch die härtesten Jungs mit Freudentränen in den Armen gelegen.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
Tel.: 01/36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002