Walter Rosenkranz: FPÖ begrüßt Zusammenlegung von Kunst- und Kultursektion

Mit SC Franz gehe einer der Mitverantwortlichen in der Burgtheater-Misere

Wien (OTS) - Zur heute von Bundesminister Ostermayer bekannt gegebenen Zusammenlegung der Sektionen Kunst (II) und Kultur (VI) im BMKKVM meint der freiheitliche Kultursprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz, dass Einsparungen und Vermeidungen von Doppelgleisigkeiten seitens der FPÖ grundsätzlich begrüßt werden: "Im speziellen Fall stelle ich jedenfalls auch fest, dass es mit Sektionschef Franz jemanden getroffen hat, der neben Claudia Schmied einer der Hauptverantwortlichen auf Ministeriumsseite für die Misere bei Burgtheater und Bundestheater gewesen ist."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009