Berlakovich: Förderung ist wichtiger Beitrag zum Erhalt der Volksgruppen

ÖVP-Volksgruppensprecher betont bedeutende Rolle der Volksgruppen für die kulturelle Vielfalt Österreichs

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Die österreichischen Volksgruppen sind ein wichtiger Teil unserer Identität. Das friedliche Zusammenleben unserer Volksgruppen ist vorbildhaft für Europa. Unsere Volksgruppen sind aber in ihrem Bestand bedroht. Wir müssen ihre sprachliche und kulturelle Vielfalt sichern und entsprechend fördern", betonte ÖVP-Volksgruppensprecher Abg. Nikolaus Berlakovich heute, Mittwoch, anlässlich der Sitzung des Verfassungsausschusses.

Im Verfassungsausschuss wurden heute die Berichte zur Volksgruppenförderung aus den Jahren 2011 bis 2013 besprochen. Insgesamt wurden in den Jahren 2011 bis 2013 rund 11,5 Millionen Euro an Fördermittel für die österreichischen Volksgruppen bereitgestellt. In erster Linie wurden Medienprojekte (z.B. Volksgruppenzeitungen), Organisationen (Vereine), Bildungsprojekte (z.B. Sprachkurse) und Kulturprojekte (wie z.B. Volksmusikgruppen, Volkstanzgruppen etc.) gefördert.

"Fördermittel für die österreichischen Volksgruppen sind nicht nur kulturell bedeutend, sondern bringen auch wirtschaftliche Vorteile für unser Land. Gerade durch die sprachliche Kompetenz ergeben sich neue Chancen. So ist etwa unser Land heute der größte Investor in Kroatien, gerade weil es viele Österreicher gibt, die die Sprache beherrschen", sagt Berlakovich.

"Die sechs autochthonen österreichischen Volksgruppen (Kroaten, Slowenen, Ungarn, Slowaken, Tschechen und Roma) gehören seit Jahrhunderten zu Österreich. Sie sind jedoch durch oftmals arbeitsbedingte Abwanderung in ihrem Bestand gefährdet. Es braucht daher neue Ansätze, die autochthonen Volksgruppen besser zu unterstützen", so Berlakovich abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004