FP-Mahdalik: SPÖ in Sachen Integration auch bei einigen Taxifahrern gescheitert

Schwarze Schafe wollen offenbar das Ansehen einer ganzen Branche schädigen

Wien (OTS/fpd) - "Die Wiener SPÖ dürfte angesichts verheerender Umfragewerte nur noch auf jene Zuwanderer setzen, die auch nach 20 Jahren in unserem Land offenbar noch immer nicht behirnt haben, dass Österreich eine Demokratie ist und Verfolgung bzw. Ächtung aus rassischen, religiösen oder politischen Motiven und wegen der sexuellen Orientierung nicht zum guten Umgangston gehören wie in ihren Heimatländern", meint der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik zu den 50.000 brechreizerregenden Gründen der agressiven Gutmenschenmeute, um gegen die Beförderungspflicht im Taxigewerbe zu verstoßen und sich vor den parteipolitischen Karren von SPÖ, Grünen und linksradikalen Idioten spannen zu lassen. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007