ASFINAG: Tief winterliches Wetter bis zum Start der Semesterferien - so kommen Sie sicher ans Ziel

Wien (OTS) - Ergiebige Niederschläge und tiefe Temperaturen bringen nicht nur in den Wintersport-Gebieten ausreichend Schnee, auch auf den Straßen herrschen landesweit teils tief winterliche Fahrbahnverhältnisse. Vor allem im Norden Österreichs ist in den kommenden Tagen mit gefrierendem Regen und Schneefall zu rechnen. Und auch für höher gelegene Autobahnabschnitte wie beispielsweise die A 10 Tauern Autobahn, die A 13 Brenner Autobahn oder auch für die A 21 Außenring Autobahn im Umkreis von Wien gilt: das Wetter kann hier jederzeit umschlagen. "Dass ein sicheres Vorwärtskommen aber auch bei schlechter Witterung möglich ist, dafür sorgen unsere 1.400 Mitarbeiter, die österreichweit in den 43 ASFINAG Autobahnmeistereien rund um die Uhr im Einsatz sind", sagt Heimo Maier-Farkas, Verantwortlicher des Autobahnbetriebes der ASFINAG Servicegesellschaft, "Mit dem richtigen Fahrverhalten und einer winterfitten Fahrzeugausrüstung lässt sich aber auch bei Schnee und Schneematsch die Fahrt mit dem Auto gut und sicher meistern." Die ASFINAG hat die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst:

Tipps: So kommen sie im Winter gut und sicher in den Urlaub

Winterausrüstung prüfen
Winterreifen sind oberstes Gebot! Aber auch eine mit Frostschutzmittel gefüllte Scheibenwischanlage, funktionierende Scheibenwischer und gute Beleuchtung gehören zur winterlichen Grundausstattung ebenso wie der Schneebesen und der Eiskratzer.

ASFINAG Räumstaffeln nicht überholen und Abstand halten
Das Überholen der ASFINAG Räumstaffeln ist gefährlich - denn vor den Räumfahrzeugen ist die Straße weder geräumt noch gestreut. Angepasste Geschwindigkeit und ausreichender Abstand zum vorderen Fahrzeug - das sind die beiden wichtigsten Voraussetzungen einer sicheren Fahrt. In der Regel empfiehlt sich ein Abstand von zwei Sekunden. Auf nasser und matschiger Fahrbahn muss der Abstand entsprechend vergrößert werden.

Vorausschauend und überlegt fahren
Gerade bei winterlichen Straßenbedingungen ist besonders viel Gefühl beim Steuern des Autos gefragt, egal ob beim Gas geben, Bremsen oder Lenken. Vermeiden Sie ruckartige Lenkbewegungen. Bei bedachtem Lenken können Sie jede Veränderung im Lenkwiderstand wahrnehmen und so das Fahrzeug in der Spur halten. Bedienen Sie das Gaspedal behutsam. Auch das Bremspedal wenn möglich nur "dosiert" mit geringem Druck betätigen, so dass die Räder nicht blockieren.

Ladegut sichern
Die Semesterferien stehen vor der Türe und gerade für den Winterurlaub müssen viele Gepäckstücke ins Auto passen. Aber es gilt:
jedes nicht gesicherte Ladegut - und wenn es auch nur eine kleine Reisetasche ist - kann im Extremfall zum tödlichen Geschoß werden! Daher alles Gepäck entweder ausschließlich im Kofferraum unterbringen oder unbedingt "anschnallen", wenn die eine oder andere Tasche im Fahrerraum untergebracht werden muss.

Mit richtiger Information sicher ans Ziel
Informieren Sie sich vor Fahrtantritt punktgenau über alle wichtigen Informationen Ihre Fahrtroute betreffend. Die ASFINAG bietet Ihnen diese unter www.asfinag.at. Mit der ASFINAG App können Sie sich auch unterwegs immer Up-to-Date halten. Mehr als 500 elektronische Überkopfanzeiger informieren Sie zusätzlich direkt auf der Strecke über aktuelle Ereignisse und gegebenenfalls auch über Umleitungsrouten. Beachten Sie bitte daher immer die aktuellen Schaltungen auf diesen Anzeigequerschnitten.

Mehr Informationen rund um Straße, Verkehr und Sicherheit finden Sie unter www.asfinag.at

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Tel.: Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002