FSG-GÖD Jugend präsentiert Lehrlingskonzept für den öffentlichen Dienst

Lehrausbildung im Bundesdienst muss verbessert werden

Wien (OTS) - "In vielen Bereichen der Lehrausbildung im Bundesdienst sind dringend Verbesserungen notwendig. In vielen Gesprächen und Sitzungen haben wir als FSG-GÖD-Jugend gemeinsam mit Lehrlingen, LehrlingsausbilderInnen und PersonalvertreterInnen ein Konzept zur Verbesserung der Lehrausbildung im Bundesdienst erstellt", erklärt Michael Schuh, Bundesjugendvorsitzender der FSG-GÖD.++++

"Das Lehrlingskonzept zielt darauf ab, den Lehrlingen eine bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen. Der öffentliche Dienst hat die Ressourcen und Möglichkeiten, eine fundierte und top Ausbildung zu ermöglichen", ist Schuh überzeugt.

Die Eckpunkte des Konzeptes sind:
O Ausbildungsabteilungen für die ersten zwei Lehrjahre.
O Im 3. Lehrjahr die Lehrlinge in jenen Bereichen einsetzen, wo sie voraussichtlich ihre Weiterbeschäftigung nach Abschluss der Lehrausbildung finden.
O Eigene, bestens ausgebildete LehrausbilderInnen, welche direkt mit den Lehrlingen in den Ausbildungsabteilungen arbeiten.
O Grundlegende Überarbeitung des Berufsschullehrplanes.
O Bessere sprachliche Ausbildung.
O Einführung des Unterrichtsfaches "Europäische Union".
O Vereinfachung bei Ressortwechsel.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Schuh
Tel: 0676/3510595
E-Mail: Michael.Schuh@goedfsg-jugend.at
www.michaelschuh.eu

www.fsg.at/offenlegung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001