Glawischnig: Kurs des nachhaltigen Grünen Wachstums setzt sich auch in Flächenbundesland NÖ fort

Bundessprecherin gratuliert niederösterreichischen Grünen zum Wahlerfolg

Wien (OTS) - "Der Kurs des nachhaltigen Wachstums der Grünen setzt sich auch bei den Gemeinderatswahlen im Flächenbundesland Niederösterreich fort. Die Regierungsarbeit hat sich bezahlt gemacht, der Trend in Richtung grünes Gestalten setzt sich fort. Ich gratuliere den niederösterreichischen Grünen zu diesem Erfolg. Damit wurde die Basis für Grüne Politik erweitert. Der Kampf für Umweltschutz, für Radewege und Lebensqualität hat sich gelohnt, aber auch für Transparenz und Kontrolle", betont Eva Glawischnig, Bundessprecherin und Klubobfrau der Grünen.

Besonders erfreulich ist, dass die Grünen in Breitenfurt bei Wien 31,2 Prozent erreicht haben und nun die Chance besteht in Zukunft den Bürgermeister zu stellen. Ein sensationelles Ergebnis haben auch die Schwechater Grünen erzielt, sich von vier auf acht Mandate verdoppelten. Die Mödlinger Grünen erzielten fast 24 Proeznt, damit erzielten die Grünen in sieben Gemeinden mehr als 20 Proeznt. In mehreren Bezirkshauptstädten wurden die Grünen zweitstärkste Partei wie etwa in Melk, Bad Vöslau oder Langenlois. Insgesamt werden die Grünen auf mehr als 300 Gemeinderäte kommen, das sind etwa 90 zusätzliche Gemeinderäte. "Das zeigt, dass die Grünen auch in der Fläche punkten und zulegen können", so Glawischnig.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-664-4151548
bundesbuero@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003