"profil"-Umfrage: Mehrheit will nicht an Pegida-Protesten teilnehmen

Immerhin 25% zeigen Affinität für Inhalte von Pegida

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, kann sich die große Mehrheit der Österreicher (69%) nicht vorstellen, an den Protesten der österreichischen Pegida-Bewegung teilzunehmen. Immerhin jeder Fünfte (21%) zeigt aber eine gewisse Bereitschaft, sich den Protesten anzuschließen. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Gallup für "profil" durchgeführten Umfrage wollen 25% der Befragten - im Sinne der Pegida - schärfere Vorkehrungen gegen eine Islamisierung treffen. 22% stehen allerdings auf der Seite der Gegendemonstranten und finden, die offene Gesellschaft müsse verteidigt werden. Die Relative Mehrheit der Befragten (44%) attestiert beiden Gruppierungen, auf ihre Art und Weise Rech zu haben. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005