Üble Schlagzeilen und ein schwerer Schock für die „Vorstadtweiber“

Vierte Folge der ORF-Gesellschaftssatireserie am 26. Jänner in ORF eins

Wien (OTS) - Üble Schlagzeilen, gut gehütete Geheimnisse, kalte Füße und ein schwerer Schock - in Wiens grünen Nobelbezirken überschlagen sich am Serienmontag, dem 26. Jänner 2015, um 20.15 Uhr in ORF eins in der vierten Folge der ORF-Gesellschaftssatireserie wieder die Ereignisse. Eines der "Vorstadtweiber" lässt ihren Mann verführen, um selbigen vorzuführen. Für ein anderes öffnet sich eine Tür, die Ungeahntes zutage bringt. Und die "Vorstadtmänner" bekommen wegen des Autobahndeals langsam kalte Füße.

Mehr zum Inhalt der Folge 4 (Montag, 26. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)

Mit u. a. Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Martina Ebm, Nina Proll, Adina Vetter, Juergen Maurer, Simon Schwarz, Bernhard Schir, Lucas Gregorowicz, Xaver Hutter, Sandra Cervik, Proschat Madani, Gertrud Roll, Johannes Nussbaum, Philipp Hochmair und Zoe Straub
Regie: Sabine Derflinger; Drehbuch: Uli Brée

Waltraud (Maria Köstlinger) instruiert Nicoletta (Nina Proll) über Josefs (Simon Schwarz) Vorlieben, damit diese ihn verführt und damit dem Scheidungsrichter ausliefert. Was sie nicht weiß, ist, dass Nicoletta schon lange ein Verhältnis mit Josef hat. Bertram (Lucas Gregorowicz) ist wegen einer Schmiergeldaffäre in den Schlagzeilen, was nicht nur zur Folge hat, dass Caroline (Martina Ebm) ihn verlässt, sondern auch, dass Georg (Juergen Maurer) und Hadrian (Bernhard Schir) wegen des Immobiliendeals nervös werden. Simon (Johannes Nussbaum) ist verliebt in die gleichaltrige Laura (Zoe Straub), ganz zum Leidwesen von Waltraud. Maria (Gerti Drassl) dringt mit einem Nachschlüssel in Georgs geheime Wohnung ein und erlebt dort einen Schock.

"Vorstadtweiber" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wir auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005