"Wir sind 20" - "Turning Twenty"

20 Jahre EU-Beitritt: Eine Broschüre fängt die Stimmung ein

Wien (OTS/RK) - Wien ist sich der Bedeutung des EU-Beitritts Österreichs vor 20 Jahren für die Stadt, für ihre Menschen, für die Wirtschaft und viele andere Bereiche sehr bewusst. Die Rahmenbedingungen sind anders geworden, die Themen, die die Menschen bewegen, sind aber oft die gleichen geblieben. Europa ist in Wien angekommen, und Wien in Europa. Die neue Broschüre "Wir sind 20", mit der die Stimmung von damals und heute eingefangen wird, wurde gestern, in Brüssel präsentiert. Bürgermeister Michael Häupl betonte aus diesem Anlass: "Es reicht nicht, wegen eines Jahrestages nur Rückschau zu halten - wichtig ist, die jetzige und die nächste Generation bei der Begeisterung und dem Engagement für ein weltoffenes, friedliches Wien, das seine Chancen in der Welt wahrnimmt, zu fördern. Die Festschrift 'Wir sind 20' zeigt dies in einer gelungenen Weise."

"Wir sind 20" - Die Idee

20 Jahre nach dem Beitritt am 1.1.1995 gibt es bereits eine Generation von jungen, erwachsenen Menschen, welche die Zeit ohne EU nicht mehr erlebt hat, für die Österreich "immer schon" in der EU war. Gleichzeitig können sich die damals maßgeblich Verantwortlichen als Zeitzeuginnen und Zeitzeugen noch sehr gut an diese Phase erinnern. Aus diesem Gedanken wurde von der Leiterin des Wien-Hauses in Brüssel, Michaela Kauer, eine reizvolle Idee geboren: 10 junge Erwachsene, die um 1995 geboren wurden, diskutieren mit Persönlichkeiten aus Politik, Sozialpartnern, Verwaltung, Medien und Zivilgesellschaft, die damals intensiv mit den Beitrittsverhandlungen befasst waren. Diese Gespräche, die sich um immer noch aktuelle Themen wie Umweltschutz, Mobilität, Arbeit, Wirtschaft, Frieden und vieles Mehr drehen, wurden in einer kleinen Festschrift zusammengefasst. Ein Stakkato an kurzen Fragen und die dazugehörigen kurzen Antworten am Ende jedes Interviews zu Fragen wie "Der Euro", "Datensicherheit" oder "Gemeinsame Sprache" geben sehr schön die EU-Stimmung der Menschen wieder. Vorwörter des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl und des damaligen Bundeskanzlers Franz Vranitzky leiten das Thema ein, und ein Überblick über wichtige europapolitische Entwicklungen für Wien rundet die Broschüre ab.

Das Projektteam: "Wir sind alle EuropäerInnen"

Michaela Kauer, Leiterin des Verbindungsbüros der Stadt Wien zur EU, betonte: "Für mich war es wichtig, in diesem Projekt die Vergangenheit mit der Gegenwart und noch mehr mit der Zukunft zu verbinden, und das ist in diesen Gesprächen sehr schön gelungen. Dass Wien als europäische, weltoffene und international orientierte Stadt in Europa, in der EU anerkannt und respektiert ist, erlebe ich täglich bei der Arbeit in Brüssel, auch das sollte in dieser Festschrift der ein wenig anderen Art spürbar werden."

Gerda Füricht-Fiegl, langjährige EU-Expertin und Projektleiterin, berichtete über die Entstehung der Broschüre: "Die häufigste Reaktion der Interviewten war `Was, schon vorbei? Schade, es hat Spaß gemacht!` Durch die Gespräche mit interessanten Menschen ergab sich ein buntes Bild zur EU, das wir in der Publikation einfangen konnten. Und eine Erkenntnis: Keinesfalls lässt die EU die Menschen kalt. Ganz im Gegenteil!"

Harold Naaijer, Fotograf der Publikation, der die Gespräche an Orten in Wien, die Europa, Weltoffenheit und Internationalität symbolisieren, eingefangen hat, war ebenfalls angetan von "Wir sind 20": "Die offene und spaßvolle Zusammenarbeit mit meinen österreichischen Kolleginnen und Kollegen genauso wie mit den Interviewten hat mich als Niederländer mit Berufserfahrung in Spanien und Portugal sehr begeistert und gezeigt: Wir sind alle Europäerinnen und Europäer".

Die kurzweilige Broschüre mit überraschenden Aussagen der Interviewten ist auf Deutsch und Englisch erschienen und auch unter www.wirsind20.eu im Netz verfügbar. Bestellungen sind unter 01/4000-27004 möglich, solange der Vorrat reicht. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Andrea König
Verbindungsbüro Brüssel
+ 32 2 743 85 03
andrea.koenig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011