ÖGB-PensionistInnen: Böse Überraschung für PensionistInnen

Finanzministerium „kürzt“ durch Erlass die Netto-Pensionen

Wien (OTS) - Die Pensionsversicherungsanstalt hat jetzt die Verständigungen über die neue Pensionshöhe inklusive der Abzüge für den Krankenversicherungsbeitrag und die Steuer ausgeschickt. Dabei mussten jene PensionistInnen, die einen Anspruch auf den erhöhten PensionistInnen-Absetzbetrag haben und erst im Vorjahr die Pension zuerkannt bekommen haben Unglaubliches feststellen: Ihre Nettopension ist geringer als im Vorjahr. "Schuld daran sind steuerliche Gründe", so der Vorsitzende der ÖGB-PensionistInnen, Werner Thum.++++
Im Zuge des "Wartungserlasses 2014" der Lohnsteuer-Richtlinie des Finanzministeriums wurde die Berechnung beim erhöhten PensionistInnen-Absetzbetrag verändert: Galt bisher als Berechnungsgrundlage die Bruttopension abzüglich Krankenversicherung, Sonderausgaben, allfälliger außergewöhnlicher Belastungen und Freibeträge, so wird jetzt nur mehr Bruttopension abzüglich Krankenversicherungsbeitrag zur Berechnung der Einschleifregelung herangezogen. Dies führt zu einer entsprechend höheren Steuerbelastung.
Diese Änderung ist nicht auf Grund eines neuen Gesetzes, sondern durch eine administrative Regelung im Finanzministerium erfolgt, die nicht mit den SeniorInnenorganisationen verhandelt wurde. "Wir verlangen daher die Rückkehr zu der alten Bestimmung, wonach steuermindernde Freibeträge und außergewöhnliche Belastungen auch wieder bei der Berechnung berücksichtig werden müssen", fordert Thum. Besonders unverständlich ist diese Maßnahme in Zusammenhang mit den derzeit laufendenden Verhandlungen über eine steuerliche Entlastung vor allem der BezieherInnen von kleinen Einkommen, zu denen diese Gruppe der PensionistInnen auf jeden Fall auch gehöre.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Franz Fischill
Tel.: (01) 534 44/39 266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001