Darabos: Straches SA-Vergleich ist "Geschmacklosigkeit sondergleichen"

Wien (OTS/SK) - Eine neuerliche Verharmlosung der NS-Verbrechen sind für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos die heute auf Facebook geäußerten Vergleiche von FPÖ-Chef Strache. Der FPÖ-Chef hatte dort die Teilnehmer der gegen den FPÖ-Akademikerball angekündigten Demonstrationen wörtlich als "Stiefeltruppe der SA" bezeichnet. "Personen, die friedlich ihr verfassungsmäßiges Demonstrationsrecht ausüben, mit der Kampforganisation des NS-Regimes, die Millionen unschuldige Menschen auf dem Gewissen hat, gleichzusetzen, ist eine Geschmacklosigkeit sondergleichen", erklärte Darabos heute, Donnerstag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Dass sich Strache rund um das "Stelldichein der europäischen rechten Szene" einmal mehr mit obskuren historischen Vergleichen mit NS-Bezug hervortue, sei "ein Zeichen eines völlig jenseitigen Geschichtsverständnisses", betonte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Darabos erinnerte in diesem Zusammenhang auch an den im Jahr 2012 getätigten "wir sind die neuen Juden"-Sager des FPÖ-Chefs. "Strache braucht gar keine Mölzers in seiner Partei, die den extremen Rand bedienen. Das erledigt er schon selbst, und das offenbar aus voller Überzeugung."(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003