Snowboard Parallel-Slalom: Sportminister Klug gratuliert Julia Dujmovits und Marion Kreiner zu Silber und Bronze

Zwei weitere Medaillen für Österreich bei der FIS Freestyle Ski und Snowboard WM am Kreischberg

Wien (OTS) - Sportminister Gerald Klug gratuliert: "Die Weltmeisterschaft am Kreischberg zeigt deutlich, dass die Wintersportnation Österreich auch im Snowboard ganz weit vorne liegt. Ich gratuliere Julia Dujmovits und Marion Kreiner zu dieser großartigen Leistung."

Bereits 2014 hat die 26-jährige Heeressportlerin Julia Dujmovits aus dem Burgenland die erste Goldmedaille für Österreich in dieser Sportart bei den Olympischen Spielen in Sotschi geholt und ihr Können unter Beweis gestellt. Sie ist seit 2006 Bundesheerangehörige und wird vom Heeresleistungssportzentrum 02 Südstadt in Maria Enzersdorf (NÖ) gefördert.

Für die 33-jährige Steirerin Marion Kreiner ist es die vierte Medaille bei Großereignissen. Zuletzt holte sie bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver Bronze. Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom wurde Kreiner bei der WM 2009 in Korea.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag.(FH) Anja Richter
Pressesprecherin des Sportministers
Tel: 050201-1020145
anja.richter@sport.gv.at
anja.richter@bmlvs.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001