FP-Kops: Flüchtlingsheim in der Erdbergstraße sofort schließen!

Massenschlägerei als trauriger Höhepunkt muss Verantwortliche endlich wachrütteln

Wien (OTS/fpd) - Nach der am Dienstag stattgefundenen Massenschlägerei vor dem Flüchtlingsheim in der Erdbergstraße fordert der geschäftsführende Obmann der FPÖ-Landstraße LAbg. Dietrich Kops die sofortige Schließung dieses Unruheherds. "Diese Massenschlägerei war nur der Höhepunkt einer ganzen Reihe von Vorfällen im und um das Flüchtlingsheim", kritisiert Kops.

Es komme dort regelmäßig zu Feuerwehreinsätzen weil mutwillig falscher Alarm ausgelöst wird. Oft müsse die Feuerwehr mehrmals am Tag zum Heim ausrücken. Kops: "Die Täter können aber nicht ausgeforscht werden, da keine DNA-Analyse durchgeführt werden darf." Auf den Kosten für die Einsätze bleibt der Steuerzahler sitzen!

Weiters kritisiert Kops die Täuschung der Landstraßer Bürger: "Der Bevölkerung wurde von Bürgermeister Häupl vorgegaukelt, dass in Erdberg nur syrische Familien Unterschlupf finden werden. Genau das Gegenteil ist der Fall, wie man ja aus den Berichten von der Massenschlägerei entnehmen kann", empört sich Kops.

Im Heim seien nämlich mehrheitlich junge, alleinstehende Männer aus allen Krisenregionen dieser Welt untergebracht. Kops: "Um die Bürger von diesem Unruheherd zu befreien, fordert die FPÖ-Landstraße die sofortige Schließung des Heimes!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004