Lars Mikkelsen, Veerle Baetens und Jasmin Gerat sind "The Team"

Internationale Eventserie mit ORF-Beteiligung ab 5. März in ORF eins - bereits ab 22. Februar auf Flimmit

Wien (OTS) - Drei Länder. Drei Ermittler. Ein Fall. In der neuen internationalen vierteiligen Miniserie "The Team" - ab 5. März um 20.15 Uhr in ORF eins - bilden Lars Mikkelsen ("Sherlock"), Veerle Baetens ("The White Queen") und Jasmin Gerat ("Kokowääh") ein Joint Investigation Team, das sich auf die Spur eines Serienmörders begibt. Die Verfolgungsjagd führt das internationale Team aus Kopenhagen, Antwerpen und Berlin quer durch Europa. Die Handschrift des Täters:
Er tötet auf brutale Weise Prostituierte. Doch die Morde sind nur die Spitze des Eisbergs. In weiteren Rollen spielen u. a. die Österreicher Nicholas Ofczarek, Miriam Stein und Sunnyi Melles. Regie bei der internationalen Koproduktion führten Kathrine Windfeld und Kasper Gaardsöe nach den Drehbüchern des Autorenpaars Mai Broström und Peter Thorsboe.

"The Team" ab 22. Februar auf Flimmit

Die ORF-eins-Eventserie "The Team" ist nicht nur inhaltlich und produktionstechnisch ein großes europäisches Joint Venture, die Geschichten des internationalen Joint Investigation Teams von Europol sind auch so produziert, wie es europäischer Alltag ist -babylonisch, als Sprachenmix, wie er in Europa tagtäglich gelebt wird. Diese internationale Sprachfassung, in der "The Team" ursprünglich gedreht wurde, verleiht der Serie zusätzliche Authentizität: Die Dänen sprechen untereinander dänisch, die Belgier flämisch und französisch und die Deutschen deutsch. Kommunizieren sie miteinander, ist die Verkehrssprache Englisch. Mit dieser Ursprünglichkeit des Erzählens zieht "The Team" zusätzlich in den Bann, verlangt aber vom Publikum die Bereitschaft zum Lesen von Untertiteln. Zugegebenermaßen ist dies für eine Vielzahl von Zuseherinnen und Zusehern eine Herausforderung, weshalb die TV-Fassung eine rein deutsche Fassung ist. Doch für Serienjunkies, die TV-Events gerne im Original konsumieren, bieten der ORF und die "Team"-Partnersender ein besonderes Highlight. "The Team" wird im ORF, SRF und ZDF bereits vor der TV-Ausstrahlung online verfügbar sein - im ORF startet "The Team" auf der VoD-Plattform Flimmit ab 22. Februar. Details hierzu werden noch bekanntgegeben. Fest steht: "The Team" auf Flimmit bedeutet Originalfassung sieben 45-minütiger Folgen.

Lars Mikkelsen, Veerle Baetens und Jasmin Gerat als Hauptermittler in "The Team"

Lars Mikkelsen spielte bereits in Erfolgsserien wie "Borgen" und "Sherlock". Gerüchten zufolge wird er auch in der nächsten Staffel von "House of Cards" dabei sein. In "The Team" übernimmt Mikkelsen die Rolle von Teamleiter Harald Björn für Dänemark. Überlegt hat er im Vorfeld nicht lange, ob er zusagen soll: "Bei so einem Angebot sagt man nicht nein. Ich habe die Bücher gelesen und hatte keine Zweifel, dass die Serie gut werden würde. Ich kenne die Autoren von früher. Daher war mir ihre Art zu schreiben, ihr Storylining und wie es gespielt werden muss, geläufig. Spannend war für mich, länder- und sprachenübergreifend zur drehen - wir wussten ja anfangs nicht, ob es funktionieren würde."

Unterstützung bekommt Harald Björn von Kollegin Jackie Müller (Jasmin Gerat) aus Deutschland und Alicia Verbeek (Veerle Baetens) aus Belgien. Schon bei den Dreharbeiten hat man die verschiedenen Einflüsse verschiedener Länder und Kulturen gespürt. Veerle Baetens:
"Genau diese Unterschiede haben das Ganze so spannend gemacht! Aber ganz so verschieden sind wir dann auch wieder nicht. Wir sind alle Europäer, auch wenn jeder seine ganz eigenen Angewohnheiten hat. Besonders Spaß hat es gemacht, die Sprache des anderen zu hören und zu versuchen, sie zu verstehen und zu sprechen. Großartig war auch, die kulturellen Unterschiede während der Arbeit beobachten zu können, nicht nur als Tourist." Und auch Jasmin Gerat hat die internationale Zusammenarbeit genossen: "Ein Projekt zu haben, das mich an so viele verschiedene Drehorte führte, an denen ich bisher noch nicht gearbeitet hatte, war ein großes Geschenk. Für mich ist es extrem horizonterweiternd, andere Kulturen kennenzulernen und, wie in unserem Fall, vor allem andere Herangehensweisen beim Filmemachen erleben zu dürfen. Es war unglaublich spannend, mit diesem Mix aus unterschiedlichen kulturellen Prägungen ein gemeinsames Projekt zu stemmen. Und die Offenheit und Kreativität jedes Einzelnen im Team hat mir gezeigt, wie sehr wir als Europäer schon zusammengewachsen sind und dass wir weiterhin viel mehr und enger zusammen arbeiten sollten, egal ob beim Film oder in anderen Bereichen."

Mai Broström und Peter Thorsboe: "Der Kern von 'The Team' ist Rache

Mit "The Team" hat sich das Autorenteam Mai Broström und Peter Thorsboe einen lang gehegten Wunsch erfüllen können. Schon lange wollten die Emmy-preisgekrönten Autoren eine Polizeiserie schreiben, wo sie die Ermittler durch ganz Europa schicken. Für "The Team" haben Broström und Thorsboe auch direkt bei Europol über längere Zeit recherchiert. Über die Miniserie sagen sie: "'The Team' ist eine Reise zur Schattenseite Europas. Wo organisierte Kriminelle hilfsbedürftigen Menschen die letzten Hoffnungen und Träume nehmen und sie in ein entwürdigendes Leben in moderner Sklaverei führen. Wo ein menschliches Leben nichts wert ist und der zynische Missbrauch von Macht den Ton angibt. Für die Mitglieder unseres Joint Investigation Teams ist die Jagd nach den Schuldigen ein langer und gefährlicher Weg voller persönlicher Opfer. Wir sind überzeugt, dass hinter jedem Verbrechen, selbst hinter den spektakulären oder subversiven, ein persönliches Motiv steht. Der Kern von 'The Team' ist Rache. Wahrhaftige, schäbige Rache. Genauso aber auch, wie man von Rache Abstand nehmen kann, selbst wenn sie nachvollziehbar wäre. Wie lebt man damit, wenn ein Familienmitglied ermordet wird? Was richtet es in einer Frau an, wenn ihre Tochter brutal getötet wird, was in einem Ehemann, der durch Mord seine Frau verliert? Eine tote Prostituierte ist niemals nur eine tote Prostituierte. Sie war eine Frau mit Hoffnungen, Träumen, Ängsten - und einer Familie."

Hintergrund von "The Team"

Menschenhandel, Zwangsprostitution, Drogen, Geldwäsche, Steuerbetrug, Auftragsmorde - die Statistiken über das organisierte Verbrechen in Europa sind schwindelerregend. Um dem entgegenzutreten, wurde in Den Haag die Initiative zur Gründung von "Joint Investigation Teams", kurz JIT, gegründet - kleine, flexible Ermittlungsgruppen, die unbürokratisch, grenzübergreifend ermitteln. In "The Team" wird die Geschichte eines solchen europäischen Ermittlerteams erzählt, das in Berlin, Kopenhagen und Antwerpen eine mysteriöse Mordserie aufzuklären hat. Harald aus Dänemark, Jackie aus Deutschland und Alicia aus Belgien decken die Machenschaften einer der größten und skrupellosesten Verbrecherorganisationen Europas auf. Ihre Suche nach der abscheulichen Wahrheit führt sie in Abgründe von Tod und Zerstörung und fordert hohe persönliche Opfer.

Mehr zum Inhalt

In Kopenhagen wird die Leiche einer Prostituierten gefunden. Nur Stunden später werden zwei weitere ermordete Frauen in Antwerpen und Berlin gefunden - Prostituierte, die auf dieselbe Art und Weise wie das erste Opfer ermordet wurden. Ein Joint Investigation Team zwischen Dänemark, Deutschland und Belgien wird gebildet. Für Teamleiter Harald Björn und seine Kollegen Jackie Mueller und Alicia Verbeek rückt zunächst der belgische Journalist Jean Louis Poquelin als Hauptverdächtiger in den Fokus. Allem Anschein nach plant er noch weitere Morde. Als jedoch eine vierte Frau erschossen aufgefunden und Jean Louis entführt wird, nimmt der Fall eine viel größere Dimension an. Die Spur führt sechs Jahre zurück zu den Filmfestspielen in Cannes und zu einer kriminellen Organisation, die in Europa führend in Sachen Menschenhandel, illegale Einwanderer, Prostitution, Bestechung und Korruption ist - ein erfolgreicher, multinationaler "Konzern", dessen "Arbeit" eine Spur von unzähligen Todesopfern und zerstörten Schicksalen hinterlässt. Der Kopf dieser Organisation ist der litauische Geschäftsmann Marius Loukauskis, der ein beispielloses Talent dafür hat, die Bedürfnisse des "Marktes" skrupellos zu befriedigen und dabei rechtlich nahezu unantastbar zu bleiben. Die Ermittlungen führen von Berlin nach Kopenhagen, von Antwerpen nach Den Haag bis in die Alpen. Dabei zeigt sich, wie organisierte Kriminalität und die damit verbundenen Schicksale alle Ebenen der Gesellschaft betreffen: Kriminelle und Täter, Polizei und Justiz, Politik und Medien - und vor allem Opfer und ihre Angehörigen. Schockierende Wahrheiten kommen ans Licht und bittere Rückschläge müssen hingenommen werden. Die internationale Zusammenarbeit der Polizei wird auf eine harte Probe gestellt.

"The Team" ist eine internationale Koproduktion von Network Movie, Superfilm, Nordisk Film und Lumière mit Beteiligung von ZDF, ORF, DR, SCT, VTM, ARTE und SF. Gefördert vom Fernsehfonds Austria, dem Filmfonds Wien und dem Land Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002