Korrektur zu OTS108: Christian Ragger: Täglich wird Kärntner Dorf mit Asylheim "überrascht"

Nach Lendorf, Schiefling, Diex jetzt auch Mörtschach - Land agiert planlos

Klagenfurt (OTS) - "Und täglich grüßt das Murmeltier", kommentiert der FPÖ-Landesobmann LR Mag. Christian Ragger die mittlerweile tägliche einlangende Meldung neuer Asylwerberheime in Kärntner Dörfern. Das Muster sei immer gleich. Es passiert ohne Vorinformation der Bevölkerung über Nacht. "Nach Lendorf, Schiefling und Diex ist nun Mörtschach in Oberkärnten dran, wo rund 30 Asylwerber untergebracht werden, informiert Ragger. In allen Fällen gab es weder eine Einbindung der Gemeinde noch der ortsansässigen Bevölkerung.

Für Ragger sei es unverständlich, dass man gerade kleine Gemeinden mit einer relativ hohen Zahl an Asylwerbern konfrontiert. "Es macht ein seltsames Bild und trägt auch nicht gerade zum sozialen Gleichgewicht bei, wenn in einem Oberkärntner Bergdorf auf einmal mehrere Dutzend Asylwerber aus Syrien, Afghanistan oder einem anderen Krisengebiet spazieren gehen. Dafür wären größere Gemeinden besser geeignet", betont Ragger. Auch sei die Konzept- und Planlosigkeit seitens des Landes schwer zu verurteilen. "Nur weil Wien "Druck macht", kann man nicht über die Interessen des eignen Landes hinweg entscheiden", kritisiert Ragger das chaotische Vorgehen von LH Dr. Peter Kaiser. Auch der freiheitliche Landtagsabgeordnete Christoph Staudacher sieht das ähnlich: "Kaiser hat nichts dazugelernt und entscheidet einfach über die Köpfe der Bevölkerung hinweg".

Für Ragger habe die versprochene Transparenz und Information der betroffenen Gemeindebürger mit diesen weiteren Beispielen einen neuen Tiefpunkt erreicht. Daher ist das Land Kärnten aufgefordert, endlich die Bürgerinnen und Bürger mittels Gemeindevolksbefragung einzubinden. "Sich auf Wien auszureden muss endlich ein Ende haben, Kärntner Interessen haben im Vordergrund zu stehen", so Ragger abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004