FPÖ: Reinhard Bösch wird freiheitlicher Vorsitzender im Präsidium der Bundesheer-Kommission

Wien (OTS) - Der Vorarlberger Nationalratsabgeordnete Dr. Reinhard E. Bösch wurde im Plenum des Nationalrates zum freiheitlichen Vorsitzenden im Präsidium der Bundesheer-Kommission gewählt.

Die Bundesheerkommission besteht neben den drei Vorsitzenden, die vom Nationalrat gewählt werden, aus weiteren acht Mitgliedern, die von den Parteien entsendet werden. Sie ist ein Organ des Nationalrates und bearbeitet außerordentliche Beschwerden von Soldaten und ist befugt, in allen Bereichen des Bundesheeres selbstständig Überprüfungen durchzuführen.

Der 58jährige Abgeordnete war von 1999 bis 2008 und ist seit 2013 Abgeordneter zum Nationalrat. Davor war Bösch Mitglied des Bundesrates 1994 - 1999, Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag 1989 -1994, sowie Stadtvertreter der Stadt Dornbirn 1995 - 1997, das ist er seit 2010 wieder. Von 2003 bis 2006 war Bösch Wehrsprecher der FPÖ und zeitgleich auch Obmann des parlamentarischen Landesverteidigungsausschusses, in welchem er von 2001 bis 2008 und seit 2013 ständiges Mitglied war und ist.

Seine militärische Karriere begann Bösch als Einjährig-Freiwilliger 1975. Nach zahlreichen Kursen und Lehrgängen stieg der promovierte Historiker vom Jagdkampfzugskommandanten beim Jagdkampfbataillon 911 in Vorarlberg, über die Funktion des Kompaniekommandanten, des Ordonnanzoffiziers des Kommandanten der 9. Jägerbrigade, des stellvertretenden Kommandanten des Jägerbataillon 35 bis zur derzeitigen Verwendung als Oberst und Verbindungsoffizier beim Militärkommando Vorarlberg auf.

Dr. Reinhard E. Bösch, im Hauptberuf Bibliothekar und Historiker, arbeitete auch wissenschaftlich über Militärgeschichte und dissertierte über die österreichische Armee im Ersten Weltkrieg.

Dr. Reinhard E. Bösch war von Jänner 2008 bis 2014 schon in der Parlamentarischen Bundesheerbeschwerdekommission, die 2011 zur Bundesheerkommission geworden ist.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003