Nationalrat - Vogl: Mehr Zeit für PatientInnen statt administrative Aufgaben

Heilmasseurgesetz eröffnet neue Möglichkeiten für älter werdende Gesellschaft

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Abgeordnete Markus Vogl zeigte heute, Mittwoch, im Nationalrat die Vorteile des Gesetzes für medizinische MasseurInnen und HeilmasseurInnen auf: "Damit wollen wir gewährleisten, dass das medizinische Personal mehr Zeit mit den PatientInnen und weniger Zeit mit administrativen Aufgaben verbringt." ****

Vogl führte zwei Punkte im Besonderen aus: Zum einen eröffnet das Gesetz neue Perspektiven für Personen, die im medizinischen Bereich tätig sind: "Wir erweitern Berufsbilder und das medizinische Personal kann, nach Schulungen, zusätzliche Tätigkeiten übernehmen." Das betrifft immerhin 110.000 Personen in Österreich, die im medizinischen Bereich tätig sind.

Zum anderen trage das Gesetz zu einer Verbesserung der Versorgung in einer immer älter werdenden Gesellschaft bei. "Wir erleben, dass die Menschen bis ins hohe Alter agiler und aktiver sind. Dennoch braucht es genügend Pflegeplätze. Diesen Umständen wollen wir durch bedarfsorientierte und qualitätsvolle Versorgung Rechnung tragen", so Vogl. (Schluss) sn/ve

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014