Kulturminister Josef Ostermayer zum Tod von Kammersänger Waldemar Kmentt

Wien (OTS) - "Waldemar Kmentt war eine der wichtigsten Stimmen der Wiener Oper und hat damit wesentlich zur internationalen Bedeutung des Hauses am Ring beigetragen. In nahezu 1500 Aufführungen und knapp 80 Rollen vermochte er als erstklassiger Vertreter seines Fachs das Publikum in den Bann zu ziehen und zu verzaubern. Seine gesanglichen und schauspielerischen Darbietungen haben Generationen für diese Kunst vereinnahmt und durch seine einprägsame Stimme eröffnete er für viele den Weg zur Musik. International an allen wichtigen Bühnen und Festivals tätig, gehörte er so zu den traditions- und stilbildenden Sängern der Musikwelt. Mit seinem Ableben verliert die Kunstwelt eine historisch prägende Gestalt", so Kulturminister Ostermayer, der seine aufrichtige Anteilnahme gegenüber der Familie und den Freunden zum Ausdruck brachte.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122, +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003