GPA-djp-Fetik: Einkommenstransparenz mit vereinten Kräften weiterentwickeln

1. Frauenbeauftragten-Treffen der GPA-djp fordert betriebliche Angleichungsverhandlungen

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Mitten drin statt nur dabei" lud die GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) heute zum ersten Frauenbeauftragten-Treffen nach Wien. "Die Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch mit unseren Betriebsrätinnen und Frauenbeauftragten in den gewerkschaftlichen Gremien stellen einen wesentlichen Eckpfeiler unserer Arbeit dar, deswegen freuen wir uns, dass wir rund 100 Teilnehmerinnen aus ganz Österreich begrüßen konnten", berichtet GPA-djp-Frauenvorsitzende Ilse Fetik.

Nach einem Referat über "Gleichstellung in der Praxis" von Mag.a Sandra Konstatzky, stv. Leiterin der Gleichbehandlungsanwaltschaft, setzten sich die Teilnehmerinnen in mehreren Workshops mit den Themen Einkommensberichte, spezielle Bildungsangebote für Frauen und Mentoringprojekte auseinander.

"Die gute Zusammenarbeit der Frauen in gewerkschaftlichen Gremien unterschiedlichster Branchen und von Frauen in Betriebsratskörperschaften ist uns gleichermaßen wichtig: Unser inhaltlicher Fokus bleibt die Durchsetzung von fairen Voraussetzungen für die 6. Urlaubswoche und die Anrechnung von Karenzzeiten für Ansprüche, die sich nach der Dauer der Dienstzeit richten, in allen unseren Kollektivverträgen", so Fetik weiter.

Aus aktuellen Befragungen von zahlreichen BetriebsrätInnen glaubt man in der GPA-djp zu wissen, dass die Analyse der Einkommensberichte in den Betrieben fast immer Maßnahmen wie Gehaltserhöhungen oder Höherreihungen für Frauen bewirkt. Die GPA-djp-Betriebsrätinnen fordern daher erzwingbare betriebliche Angleichsverhandlungen, um die Gleichstellung von Frauen und Männern hinsichtlich Gehalt und Karrieren rascher voran zu bringen.

"Betriebsrätinnen und Frauenbeauftragte in unseren gewerkschaftlichen Strukturen haben ein ganze Palette an Themen zu behandeln:
Einkommensgerechtigkeit, Vereinbarkeit von Arbeit und Leben, berufliche Entwicklungsperspektiven für Frauen auf allen Ebenen. Gleichstellung ist das Ziel unserer gemeinsamen Arbeit! Dem heutigen Treffen werden weitere folgen", kündigt Fetik abschließend an.

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Litsa Kalaitzis
Tel.: 05 0301-21553
Mobil: 05 0301-61553
E-Mail: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003