„Am Schauplatz Gericht“ über ein Dorf im „Ausnahmezustand“

Am 22. Jänner um 21.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Im Mittelpunkt der aktuellen, in HD produzierten Folge von "Am Schauplatz Gericht" steht am Donnerstag, dem 22. Jänner 2015, um 21.05 Uhr in ORF 2 ein Dorf im "Ausnahmezustand".

So beschrieb ein empörter Gemeinderat die Situation in der niederösterreichischen Gemeinde Randegg nach einem Bericht in "Am Schauplatz Gericht" im November 2014. Viele Randegger beschwerten sich darüber, dass der Ruf ihres Dorfs gelitten hätte. Schuldlose würden in den "Dreck gezogen", sogar Morddrohungen gegen Funktionäre hätte es danach gegeben. Die Gemeinde mobilisierte die Bürgerinnen und Bürger, eine große Versammlung wurde abgehalten, Landespolitiker mischten sich ein, Rechtsanwälte schrieben empört Briefe.

Was war passiert? "Am Schauplatz Gericht" hatte über eine Kontroverse rund um einen der ehedem angesehensten und größten Randegger Bauernhöfe berichtet. Der Hoferbe, Herr W., hatte sich - unterstützt von einem Anwalt und einem oppositionellen Gemeinderat - darüber beschwert, wie er von der Gemeinde und anderen Behörden behandelt wurde. Der Kern seiner Kritik: Man hätte seine Mutter und ihn, einen unbequemen und unangepassten Außenseiter im Dorf, um den Hof bringen wollen. Die Redaktion berichtet darüber, was seit der Sendung passiert ist, und geht der Frage nach, wer hier Opfer und wer Täter ist.

Im zweiten Beitrag geht es um einen Anwalt aus Baden, dem es gelungen ist, auf Grünland in einem Mehrfachschutzgebiet eine Baubewilligung für ein Wohnhaus zu bekommen. Er hat einfach ein paar Schafe auf die Wiese gestellt und eine kleine Landwirtschaft eröffnet. Naturschützer und Nachbarn sind empört. Darf er das Haus behalten? "Am Schauplatz Gericht" berichtet von einer dramatischen neuen Entwicklung des Falles.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001