FPÖ: Strache: Festnahme eines terrorverdächtigen Österreichers in Frankreich bestätigt freiheitliche Warnungen

Wien (OTS) - "Der islamistische Terror macht vor Österreich nicht halt", meinte FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache zu Berichten, wonach in Frankreich ein Österreicher gemeinsam mit vier Tschetschenen unter Terrorverdacht festgenommen wurde und Spuren zu möglichen Anschlagsplänen in Österreich geprüft werden. "Leider bestätigen sich wieder einmal alle unsere Warnungen, die in den vergangenen Jahren von der Regierung, den politischen Mitbewerbern und den meisten Medien leichtfertig abgetan und oft sogar als Hetze diffamiert wurden." Gegenüber islamistischen Umtrieben dürfe es keinerlei Toleranz geben, betonte Strache. Hier stehe die Zukunft der Demokratie auf dem Spiel. Mit unserer Sicherheit und Freiheit dürfe kein Schindluder getrieben werden. Auch der Streit zwischen Innen-und Verteidigungsministerium über die Materialbeschaffung sei daher unverzüglich einzustellen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005