JW: Rohrmair-Lewis: Zahlenspielerei bei Pensionsantrittsalter muss aufhören

Junge Wirtschaft fordert sachliche Diskussion und Reformen für ein zukunftsträchtiges Österreich

Wien (OTS/PWK035) - "Die gestern veröffentlichten Zahlen von Bundesminister Hundstorfer wirken auf den ersten Blick positiv. Der statistische Trick wird erst auf den zweiten Blick erkennbar", so Herbert Rohrmair-Lewis, Bundesvorsitzender der Jungen Wirtschaft (JW). Denn bei den aktuellen Zahlen wurden die Bezieher von Rehabilitations- und Umschulungsgeld ausgeblendet, da sie rein formell keine Pensionisten mehr sind. Somit steigt das Pensionsantrittsalter im Vergleich zu 2013 tatsächlich nur um 0,4 Jahre auf 58,9 Jahre. Dennoch belasten diese Zahlungen genauso das Pensionsbudget, stammen die Zahlungen schließlich aus dem Pensionstopf. "Es nutzt niemanden, wenn man mit statistischen Kniffen versucht, unangenehme Wahrheiten auszublenden. Gerade die junge Generation hat ein Recht auf eine sachlich fundierte Darstellung. Denn schließlich sind es die Jungen, die das Pensionssystem in Zukunft finanzieren werden ", hält Rohrmair-Lewis weiter fest.

Tatsächliche Zahlen für ein zukunftsfittes Land Die wirkliche Entwicklung des Pensionsantrittsalters sowie die damit verbundenen Budgetbelastungen sind mehr als bedenklich: Die Bundesmittel der gesetzlichen Pensionsversicherung werden sich von 9,7 Mrd. Euro im Jahr 2013 auf 13,5 Mrd. Euro im Jahr 2019 erhöhen. Das stellt eine Steigerung von 3,8 Mrd. Euro innerhalb von 6 Jahren nur für die Pensionen dar. "Dieses Geld könnte Österreich besser in Zukunftsbereiche wie Bildung, Forschung und Entwicklung investieren. Wenn nicht jetzt vernünftige und zielführende Maßnahmen bei der Pensionsregelung umgesetzt werden, dann gibt dieses Land unserer Jugend schlichtweg keine Chance. Das hat wenig mit Generationengerechtigkeit zu tun", so der Bundesvorsitzende. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Junge Wirtschaft
Roman Vonderhaid
Tel: +43 05 90 900 - 3737
Mail: roman.vonderhaid@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006