Karner zur FPÖ: Vor Wahl laut schreien, nach Wahl wieder weg

Waldhäusl, Höbart & Co. geht's rein um Verunsicherung

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Es ist typisch für die FPÖ: Vor Wahlen wird immer laut geschrien, nach den Wahlen sind sie schnell wieder weg und bei der Arbeit nicht gesehen. Nicht anders ist es auch zu sehen, wenn knapp vor den Gemeinde-Wahlen wieder einmal die Arbeit der Polizistinnen und Polizisten schlecht gemacht wird. Denn Waldhäusl, Höbart & Co. geht's nie um die Sache, sondern rein um Verunsicherung", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Gerhard Karner heutige Aussagen von FP-Königsberger knapp.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001