Brunner: Novelle zum Fortpflanzungsmedizingesetz ist dringend notwendig

SPÖ-Frauen fordern ÖVP auf, sich zum gemeinsamen Gesetzesentwurf zu bekennen

Wien (OTS/SK) - "Die Novelle zum Fortpflanzungsmedizingesetz ist ein dringend notwendiger Schritt in Richtung Gleichstellung", betonte heute, Dienstag, SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner. "Es ist wichtig, dass sich die ÖVP zu dem gemeinsamen Gesetzesentwurf bekennt, der jahrelange frauenpolitische Forderungen umsetzt und Österreich an internationale Standards heranführt. Ich hoffe sehr, dass die Gesetzesnovelle morgen im Parlament beschlossen wird", so Brunner gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die Novelle sieht wichtige Verbesserungen vor. So wird medizinisch unterstützte Fortpflanzung für lesbische Paare geöffnet und damit endlich die Diskriminierung in diesem Bereich beseitigt. Die Präimplantationsdiagnostik wird unter bestimmten Voraussetzungen zulässig, wodurch sehr viel Leid verhindert werden kann. Auch die Eizellenspende wird unter bestimmten Bedingungen möglich.

"Es ist höchste Zeit, dass Österreich diesen Schritt in Richtung einer modernen Fortpflanzungsmedizin setzt", so Brunner abschließend. (Schluss) mb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001