Letzte Teilnahmemöglichkeit an der WASt-Studie „Queer in Wien“ für LGBTI-Personen

Die im Dezember gestartete Studie geht in die Endphase – Unterstützen auch Sie die Umfrage!

Wien (OTS) - Die Stadt Wien startete im Dezember eine umfassende Studie zur Erhebung der Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen Personen. Bis 31.1.2015 ist es noch möglich, an der Online-Umfrage teilzunehmen. Erreicht werden sollen möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um repräsentative Aussagen treffen zu können.

"Die Ergebnisse der Studie werden dafür verwendet, die Stadt Wien für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Intersexuelle und Transgender-Personen noch lebenswerter zu machen", erläutert die für Antidiskriminierung zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger. "Bereits in den letzten Jahren wurden erfolgreich diskriminierende Bestimmungen auf Wiener Ebene beseitigt". Nun gehe es darum zu analysieren, in welchen Bereichen noch Verbesserungsbedarf besteht, bzw. wo LGBTI-Personen mit Diskriminierung oder Ungleichbehandlung konfrontiert sind.

Alle Fragebögen werden anonym und vertraulich behandelt. Die Forschungsergebnisse werden nach der Auswertung auf der Homepage der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt) veröffentlicht. (Schluss)grs

Link zur Umfrage: https://de.surveymonkey.com/s/LGBTIQsWien

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012