Bis zu 916.000 sahen dritte „Vorstadtweiber“-Folge

Noch mehr Zuschauer/innen für Drassl, Köstlinger, Ebm, Proll und Vetter

Wien (OTS) - Nach dem sensationellen Serienstart der "Vorstadtweiber" legten die fünf Damen in der dritten Folge, am Montag, dem 19. Jänner 2015, noch eins drauf. Bis zu 916.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die Rachepläne und illegalen Geschäfte in Wiens grünem Nobelbezirk. Durchschnittlich 873.000 (bei 28 Prozent Marktanteil) sahen die dritte Folge der ORF-Gesellschaftssatire. Groß auch das Interesse bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern mit 35 bzw. 26 Prozent Marktanteil in den Zielgruppen 12-49 bzw. 12-29 Jahre. Mehr Einblicke geben die "Vorstadtweiber" Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Martina Ebm, Nina Proll, Adina Vetter in Folge vier am Montag, dem 26. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF eins.

"Vorstadtweiber" ist eine HD-Produktion des ORF, hergestellt von MR-Film und unterstützt vom Land Niederösterreich. Für die Regie zeichnet Sabine Derflinger nach Drehbüchern von Uli Brée verantwortlich. In weiteren Rollen spielen Juergen Maurer, Simon Schwarz, Bernhard Schir, Lucas Gregorowicz, Xaver Hutter, Sandra Cervik, Proschat Madani, Gertrud Roll, Johannes Nussbaum, Philipp Hochmair und Zoe Straub.

"Vorstadtweiber" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003