Bild - Greenpeace fordert Volksabstimmung zu TTIP

Aktion mit Trojanischem Pferd vor dem Parlament während Malmström-Besuch

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen Besuchs von EU-Kommissarin Cecilia Malmström bekräftigt die Umweltorganisation Greenpeace die Kritik an den geplanten Handelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP), Kanada (CETA) und Singapur (EUSFTA). Mit einem vier Meter hohen hölzernen Trojanischen Pferd protestieren die Umweltschützer vor dem Parlament und fordern eine Volksabstimmung zu umstrittenen Handelsabkommen wie TTIP und CETA in Österreich.

Weitere Informationen zur Greenpeace-Forderung nach einer TTIP-Volksabstimmung finden Sie in der OTS0002 vom 20.1.2015:
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150120_OTS0002/greenpeace-fo
rdert-volksabstimmung-zu-ttip

Bilder von der Aktion werden unter diesem Link laufend ergänzt:
http://bit.ly/1IZMSk0

Rückfragen & Kontakt:

Florian Schweitzer, TTIP-Experte Greenpeace CEE in Österreich, Tel. +43 (0)664 6126718
Steffen Nichtenberger, Pressesprecher Greenpeace CEE in Österreich, Tel.: +43 (0)664 6126703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0002