Ärztearbeitszeitgesetz - wer glaubt daran, wer nicht

IIR Krankenhaus-Vertrauensindex, Stand Dezember 2014

Wien (OTS) - Das neue Ärztearbeitszeitgesetz ist beschlossen, doch wie sieht es mit der Umsetzbarkeit aus? Eine neue Studie der IIR GmbH, der Krankenhaus-Vertrauensindex (KHVI), geht dieser Frage auf den Grund. 374 KrankenhausmitarbeiterInnen wurde die Frage gestellt "Ist Ihrer Meinung nach das neue Ärzte-Arbeitszeitgesetz in Ihrem Krankenhaus umsetzbar?". Betrachtet man die aktuellen Proteste, ist das Ergebnis erstaunlich. Etwas mehr als die Hälfte aller Befragten glaubt an die Umsetzbarkeit.

Ärzte sind skeptisch, das Verwaltungspersonal nicht

Im Detail sieht dies jedoch etwas differenzierter aus. Die Ärzte, als primär betroffene Gruppe, glauben mit 57 % mehrheitlich nicht an eine erfolgreiche Umsetzung des Gesetzes im eigenen Krankenhaus. Das Verwaltungspersonal ist da zuversichtlicher. 63 % stehen der erfolgreichen Realisierung positiv gegenüber.

Starke Unterschiede zwischen den Bundesländern

Auch im Bundesländervergleich ist das Vertrauen in das Gesetz recht unterschiedlich. Die größten Unterschiede gibt es in den beiden westlichsten Bundesländern - die geringste Zuversicht bezüglich Umsetzbarkeit findet man in Tirol mit 38 %, am optimistischsten sind die Befragten in Vorarlberg mit 67 %.

Würden sich Krankenhausangestellte im eigenen Krankenhaus behandeln lassen

Diese Frage ist die Basis des IIR Krankenhaus-Vertrauensindexes. Dieser gilt als Maßstab für das Vertrauen, das KrankenhausmitarbeiterInnen in Leistungen des eigenen Hauses haben. Der Krankenhaus-Vertrauensindex zeigt das große Vertrauen der Mitarbeiter österreichischer Krankenhäuser. Auf die Frage "Wenn Sie die Wahl haben, würden Sie sich in Ihrem eigenen Krankenhaus behandeln lassen?" antworteten 87 % der Befragten mit "ja" oder "eher ja".

Das Pflegepersonal bewertet das eigene Krankenhaus kritisch

Nur knapp über die Hälfte aller Pflegebediensteten würden sich jedoch auf jeden Fall im eigenen Krankenhaus behandeln lassen. Ärzte und Verwaltungspersonal schenken ihrem eigenen Krankenhaus eindeutig mehr Vertrauen. Über zwei Drittel dieser Berufsgruppen würden im Fall einer Erkrankung das eigene Krankenhaus bevorzugen.

Im Bundesländervergleich sieht man ein starkes West-Ost-Gefälle. Während das Vertrauen in den westlichen Bundesländern am größten ist, sind die Kollegen im Osten viel kritischer.

Details dazu www.iir.at/kh-index

Rückfragen & Kontakt:

DI Barbara Steffl, IIR GmbH,
Tel.: +43 (1) 891 59-622, E-Mail: barbara.steffl@iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0002