Floridsdorf: Ein Klavierabend mit "klingenden Düften"

Wien (OTS) - Der Pianist Albert Mühlböck hat für sein nächstes Konzert am Freitag, 23. Jänner, einen außergewöhnlichen Titel festgelegt: "Ein 'ganz normaler' Klavierabend - nebst einigen klingenden Düften". Im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, "Mautner Schlössl") interpretiert der erfolgreiche Tonkünstler ausgesuchte Werke von Beethoven, Mozart und Chopin. Darüber hinaus bringt der ideenreiche Musikus einen spannenden Melodienreigen zu Gehör, der auf Inspirationen durch den Roman "Das Parfum" von Patrick Süskind basiert. Die Veranstaltung im Festsaal des Museums fängt um 19.00 Uhr an. Um 18.30 Uhr öffnet die Kasse. Der Eintritt kostet 15 Euro. Studierende und Schüler bezahlen nur 7 Euro. Auskünfte zu dem empfehlenswerten Konzert: Telefon 0664/55 66 973 bzw. E-Mail bm1210@bezirksmuseum.at.

Albert Mühlböck ist ein routinierter Musiker mit universitärer Ausbildung, der sowohl in Europa als auch in Amerika und Asien auftritt. Rundfunk-Engagements und Tonträger-Produktionen (CD "Romantic Vienna", CD "Klingende Steine - Versteinerte Klänge", u.a.) sind ebenso erwähnenswert wie mehrfache Meisterkurse des Instrumentalisten. Wiederholte Auszeichnungen bei Wettbewerben komplettieren Mühlböcks Vita. Umfassende Informationen über den Pianisten sind im Internet zu finden: www.albert-muhlbock.com.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Floridsdorf:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003