Flugzeug auf den Namen "Spirit of Alpbach" getauft

Franz Fischler: „Alpbach hat nun einen fliegenden Botschafter"

Wien (OTS) - Austrian Airlines hat ihre Regionalflotte Ende 2014 um vier auf 18 Flugzeuge aufgestockt. Eine der vier neuen "Turboprops" der Dash 8-Q400-Familie mit der Registrierung OE-LGP wurde heute Vormittag am Flughafen Innsbruck-Kranebitten auf den Namen ‚Spirit of Alpbach‘ getauft. Taufpate war der ehemalige EU-Kommissar und Landwirtschaftsminister Österreichs, Franz Fischler, in seiner Funktion als Präsident des Europäischen Forums Alpbach.

Die sogenannten "Festspiele des Wissens" feiern 2015 ihren 70. Geburtstag. "Ich freue mich über das Geburtstagsgeschenk unseres langjährigen Partners Austrian Airlines. Das Europäische Forum Alpbach hat nun einen fliegenden Botschafter. Mögen all seine Passagiere viele neue Ideen und Perspektiven von ihren Reisen mit nach Hause nehmen", sagt Fischler.

"Alle vier Flugzeuge erhalten bewusst Tiroler Namen", ergänzt Jaan Albrecht, CEO von Austrian Airlines. Denn die Flottenerweiterung stärkt die Austrian Airlines Group nicht nur als Ganzes, sondern auch den Standort Innsbruck als Spezialist für Turboprop-Flugzeuge. Am Standort Innsbruck arbeiten insgesamt knapp 300 Mitarbeiter.

APA-Fotogalerie: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6339

Die gesamte Pressemeldung finden Sie in Kürze hier:
http://www.austrianairlines.ag/Press

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Kranewitter
Europäisches Forum Alpbach
T +43 (1) 718 17 11-25
E stefan.kranewitter@alpbach.org
http://www.alpbach.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | efa0001