Stöger zu Besuch am IST Austria: „Setzen auf Exzellenz“

Grundlagenforschung oft Basis für unternehmerische Forschung

Wien/Klosterneuburg (OTS) - Bei einem Besuch am Institute of Science and Technology (IST Austria) machte sich Technologieminister Alois Stöger ein Bild von der Grundlagenforschung an dem Institut in Klosterneuburg. Stöger: "Unser Land steht in einem internationalen Wettbewerb um die besten Leistungen, die besten Köpfe, die besten Technologien. Gerade deswegen ist es so wichtig, zu fokussieren und auf Exzellenz zu setzen. Das IST Austria ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man exzellente Forschung und Forschungsteams aufbauen kann."

Thomas Henzinger, Präsident des IST Austria, hielt fest: "Die Erforschung der Grundlagen und der Anwendungen stehen nicht im Widerspruch zueinander, sondern sind zwei Punkte auf der selben Zeitachse. Beide Bereiche benötigen und ergänzen einander."

Stöger verwies darauf, dass Österreich in einigen Forschungsbereichen internationale Frontrunner-Betriebe vorzuzeigen habe, etwa bei Umwelt- und Produktionstechnologie oder in der Raumfahrt. Es gelte, zum Beispiel bei der geplanten Errichtung eines Industrieparks am Gelände des IST entsprechende Synergien zu finden. "Für mich als Technologieminister ist das IST Austria eine wichtige Institution, weil der Funken der Exzellenz in der Grundlagenforschung oft auf die unternehmerische Forschung überspringt", so Stöger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Andrea Heigl, Pressesprecherin
+43 (0) 1 711 6265-8014
andrea.heigl@bmvit.gv.at

Oliver Lehmann | Media Relations
Institute of Science and Technology Austria
Tel: +43 2243 9000-1006 | Mobil +43 676 40 12 562
E-Mail: oliver.lehmann@ist.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001