Die Monster von New York KOMMEN ERSTMALS nach Peking - Peking-Tourismus hält in den sozialen Medien mit weltweiten Kunsttrends Schritt

Peking (ots/PRNewswire) - Als Hauptstadt Chinas sowie kunst- und kulturgeschichtliches Zentrum geht Peking beim Engagement für Kunst und bei der Einführung von kreativen Ideen mithilfe weltweit bekannter Künstler und Reisender aus aller Welt voran.

Photo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150115/169365

Für den Start der Online-Kampagne - #WeHeartBeijing-Fotowettbewerb, bei dem Künstler und Kunststudenten dazu eingeladen sind, Kunstwerke nach eingesandten Fotos von Reisenden aus aller Welt zu kreieren -hat die städtische Kommission für Tourismusentwicklung von Peking die Monster von New York eingeladen, die eine führende Rolle dabei übernehmen, "der Kreativität freien Lauf zu lassen und anzustecken". Die knalligen und fröhlichen Zeichentrickmonster, die einst in New York City an jeder Ecke auftauchten, erscheinen zum allerersten Mal in China - in der Verbotenen Stadt in Peking - per Foto-Illustration.

"Obwohl ich vorher noch nie in Peking war, erwarte ich eine moderne Stadt mit einem wahrhaft alten Erbe", sagte Sadi, Erschaffer der Monster von New York.

Die Monster von New York sind eine Serie von Fotoillustrationen, die von Sadi Tekin kreiert wurden, einem Industriedesigner und Illustrator aus New York, der seit 2013 Monster von New York erschaffen hat.

#WeHeartBeijing - eine von Herzen kommende Wertschätzung des "Kameraauges" und die Möglichkeit, eine Gratisreise nach Peking zu gewinnen!

Mit tiefgreifender Kenntnis des Trends von Reisenden, Fotos aus Peking hochzuladen, hat die städtische Kommission für Tourismusentwicklung von Peking einen ehrgeizigen Versuch gestartet, Reisende aus aller Welt einzubinden und dafür Anfang Oktober den weltweiten Fotowettbewerb #WeHeartBeijing gestartet.

Der Fotowettbewerb hat zwei Phasen: In der ersten Phase, um beim Wettbewerb mitzumachen, muss lediglich ein Foto über Facebook/Instagram eingereicht werden, das zuvor in Peking gemacht wurde. In der zweiten Phase hingegen reichen die Teilnehmer Schnappschüsse von sich selber ein, die sie auf der Chinesischen Mauer geschossen haben, um an einer weltweiten Videokooperation zur Chinesischen Mauer teilzunehmen.

In beiden Phasen können die Teilnehmer an einer Verlosung teilnehmen, um den Hauptpreis zu gewinnen - jeder der fünf Gewinner erhält zwei Hin- und Rückflugtickets für eine Reise nach Peking inklusive Unterkünften.

Die erste Phase erzielte großen Erfolg mit Tausenden von Einsendungen aus über 40 Ländern/Regionen. Die zweite Phase dauert noch bis Ende Januar 2015. Die große Verlosung für den Hauptgewinn findet nach dem Ende der zweiten Phase statt.

"Reisen ist eine Möglichkeit, nach Inspiration zu suchen, und ein Prozess, um kreativ zu sein, indem man Kunst, Fotografie und Literatur entdeckt. Wir hoffen wirklich, dass die Reisenden aus aller Welt ihre Reise nach Peking so kreativ wie möglich dokumentieren", so Zhang Jing, Leiter der Abteilung für Stadtimage und Marketing des städtischen Ausschusses für Tourismusentwicklung von Peking.

In den letzten Jahren haben die großen Städte Chinas ihre Präsenz in den sozialen Medien verstärkt und einen weltweiten aber individuellen Ansatz eingeführt, um den Tourismus zu fördern und gleichzeitig einen ausführlichen Zugang zur einzigartigen Kultur, Geschichte und zu lokalen Geschichten zu bieten.

Nach dem Start der Visit Beijing-Seite auf Facebook 2013 mit einer Fangemeinde von heute fast 100.000 Fans hat die städtische Kommission für Tourismusentwicklung von Peking sich 2014 noch auf vier weiteren zentralen sozialen Medienplattformen vorgestellt, nämlich Pinterest, Twitter, Instagram und YouTube.

JETZT mitmachen! Upload auf Facebook über http://bit.ly/WeHeartGreatWall, oder laden Sie Ihren Schnappschuss von sich auf der Chinesischen Mauer auf Instagram hoch mit dem Hashtag #WeHeartGreatWall @Visit_Beijing

Die städtische Kommission für Tourismusentwicklung von Peking in den sozialen Medien:

Facebook: https://www.facebook.com/BeijingChinaOfficial

Pinterest: http://www.pinterest.com/VisitBeijing

Twitter: https://twitter.com/beijingofficial

Instagram: http://instagram.com/visit_beijing

Youtube: https://www.youtube.com/user/visitbeijingofficial

Monster von New York:

Facebook: https://www.facebook.com/MonstersOfNewYork

Instagram: instagram.com/monstersofnewyork

Homepage: http://monstersofnewyork.com/

Für weitere Medienanfragen kontaktieren Sie:

Leo Wang (852)3952 1266 leowang@guruonline.com.hk

Web site: http://bit.ly/WeHeartGreatWall/
https://www.facebook.com/BeijingChinaOfficial/
http://www.pinterest.com/VisitBeijing/
https://twitter.com/beijingofficial/
http://instagram.com/visit_beijing/
https://www.youtube.com/user/visitbeijingofficial/
https://www.facebook.com/MonstersOfNewYork/
http://instagram.com/monstersofnewyork/
http://monstersofnewyork.com//

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001