Klimabericht - Stronach/Weigerstorfer: Nicht jammern, jetzt handeln, Herr Minister!

Wien (OTS) - "Schon jetzt belaufen sich die Kosten des Klimawandels jährlich auf 8,8 Mrd. Euro - die Tendenz ist steigend", so Team Stronach Umweltsprecherin Ulla Weigerstorfer zu dem von Minister Rupprechter veröffentlichten Klimabericht COIN. "Daher müssen wir jetzt sofort beginnen, mit allen uns zur Verfügung stehenden Klimaschutzmaßnahmen gegenzusteuern - für eine lebenswerte Zukunft für uns und unsere Kinder! Es ist zwei Minuten vor 12 - davor dürfen wir alle die Augen nicht verschließen!"

Die Studie beweise, dass Investitionen in den Klimaschutz günstiger kommen, als langfristig die Kosten des Klimawandels zu tragen. "Vorsicht ist besser als Nachsicht", so Weigerstorfer "Der Treibhausgasausstoß muss reduziert, die Umstellung auf erneuerbare Energien weiter ausgebaut werden."

Das Team Stronach nimmt dabei auch Minister Rupprechter in die Pflicht: "Verstärkter Umwelt- und Klimaschutz muss auch Niederschlag in der geplanten Steuerreform finden. Die Zeit, Pläne zu schmieden ist vorbei - jetzt beginnt die Zeit des Handelns!". Dennoch bedürfe es einer großen Portion Fingerspitzengefühl, so Weigerstorfer, denn man dürfe in Zeiten von Rekordarbeitslosigkeit die Industrie nicht blind aus Österreich und Europa vertreiben: "Wir tun uns und der Umwelt sicher keinen Gefallen, wenn wir Unternehmen mit einem Schwall an Klimaschutz-Auflagen in Länder mit niedrigeren Standards verscheuchen. Packen wir's an!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003