SPÖ Donaustadt betrauert Ableben der der Schriftstellerin Prof. Liselotte Hansen-Schmidt

Wien (OTS/SPW) - Tief betroffen zeigt sich die Vorsitzende der SPÖ-Donaustadt, Abg. zum NR Mag.a Ruth Becher, vom Ableben der Journalistin und Autorin Prof. Liselotte Hansen-Schmidt. Die beliebte Schriftstellerin erlag in der Nacht auf Freitag ihren gesundheitlichen Leiden.

Über mehrere Jahrzehnte arbeitete Hansen-Schmidt die Geschichte des größten Wiener Bezirks auf und begleitete die rasante Entwicklung der Donaustadt auch als Redakteurin der Donaustädter Bezirkszeitung (dbz). Becher: "Für mich war die Lilo, wie sie von ihren Freunden genannt wurde, vor allem auch die Chronistin der sogenannten kleinen Leute. Die Lebenswege und persönlichen Erlebnisse der Donaustädterinnen und Donaustädter festzuhalten war ihre große Leidenschaft, ohne der das reiche menschliche Kapital der oft alteingesessenen Donaustädterinnen und Donaustädter vielfach nicht vor der Vergessenheit bewahrt worden wäre. Viele ihrer gut ein Dutzend Bücher gelten als die wichtigsten Werke über den 22. Bezirk. Es sind aber gerade Lilos kleinen Geschichten, die das Lebensgefühl unseres großen Bezirks unvergleichlich menschlich festgehalten haben. Und der Verlust dieser Frau, die so vielen Menschen Freundin und umfassend bewandte Gesprächspartnerin war, ist vor allem ein menschlicher, denn die Herzlichkeit, auch die Hartnäckigkeit, Bescheidenheit und große Hilfsbereitschaft der Lilo waren im gesamten Bezirk bekannt. Unsere Gedanken sind bei Lilos Familie."

Liselotte Hansen-Schmidt (mit bürgerlichem Namen Elisabeth Mann) begann schon als Jugendliche ihre journalistische Arbeit und schrieb anfänglich für die Arbeiterzeitung. Ihr beruflicher Werdegang führte sie unter anderem nach Deutschland, wo sie für bekannte Magazine arbeitete. In den 1980ern ließ sich die gebürtige Währingerin. In der Donaustadt nieder, wo sie fortan ein umfassendes journalistisches und literarisches Werk über den jüngsten Bezirk Wiens begann. Zuletzt setzte sie mit "Da war doch die... gesucht und entdeckt -Donaustädter Persönlichkeiten" den großartigen, aber bislang wenig gewürdigten Frauenpersönlichkeiten der Donaustadt ein Denkmal. Liselotte Hansen-Schmidt war Trägerin des Österreichischen Staatspreis für Journalistik und Theodor-Körner-Preises für Lyrik.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001