SP-Rumelhart: Toleranz und Respekt ist gelebter Alltag in Mariahilf

Diskriminierung hat bei uns keine Tradition

Wien (OTS/SPW-K) - "Im sechsten Bezirk ist das gute Miteinander aller seit über 14 Jahren politischer Leitfaden", stellt Markus Rumelhart, Bezirksvorsteher in Mariahilf, klar, "denn in meinem Bezirk ist der Respekt füreinander zur Tradition geworden!" ****

Auch in Mariahilf gibt es natürlich viele Wiener Gasthäuser und Cafehäuser mit Tradition, "aber keine Tradition hat in meinem Bezirk die Ablehnung oder gar das Verbot öffentlicher Liebesbeweise", sagt Rumelhart anlässlich der heutigen Kundgebung zu den Vorfällen in den vergangenen Tagen.

"In Mariahilf ist es uns durch viele Aktionen, die der Bezirk aktiv betreibt, gelungen, Ängsten, Diskriminierung sowie Homophobie aktiv zu begegnen", sagt Rumelhart und nennt u.a. das Bezirksfest "andersrum ist nicht verkehrt", das es seit 10 Jahren gibt und die guten Kooperation mit Einrichtungen und Lokalen wie der Rosa Lila Villa. "Und ich kann beruhigen - auch im sechsten Wiener Gemeindebezirk geht es deswegen nicht drunter und drüber", so Rumelhart

SP-Berger-Krotsch: Schutz vor sexueller Diskriminierung ausweiten

"Während es in Österreich einen Blasphemieparagraphen gibt, der die Veröffentlichung religionskritischer Inhalte per Gesetz verbietet, gibt es keine rechtliche Grundlage, die Homosexuelle vor Diskriminierungen im privaten Bereich schützt", meint die Wiener SP-Gemeinderätin Nicole Berger-Krotsch. "Die Herausgabe eines Magazins im Stil von 'Charlie Hebdo' wäre somit in Österreich rechtlich fragwürdig, wohingegen man aufgrund seiner sexuellen Orientierung jederzeit eines Cafés verwiesen werden könnte - ohne mit rechtlichen Konsequenzen rechnen zu müssen", so Berger-Krotsch mit dem Appell an die Bundesgesetzgeber, diese gesetzliche Schieflage in Ordnung zu bringen. "Hier ist die Wiener Bevölkerung toleranter. Es freut mich, dass sie sich solidarisch zeigt und ein Zeichen gegen Diskriminierung setzt", sagt Berger-Krotsch.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
Tel.: 01/400-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002