Weiderbauer: fordere Abschaffung der LeiterInnen-Auswahlkommission für LandeslehrerInnen

Politische Willkür durch zu viel Zuständigkeit in den Ländern

Grüner Klub im NÖ Landtag, St. Pölten (OTS) - Landeshauptmann Pröll will nun alle LehrerInnen und entsprechende Personalentscheidung in die Zuständigkeit des Landes. Der Bildungssprecher der Grünen Niederösterreich, Emmerich Weiderbauer, fordert seit Jahren aber das Gegenteil, nämlich die politisch d.h. wie die Landesregierung besetzte Kommission für die LandeslehrerInnenernennung (neu:
LeiterInnen-Auswahlkommission) abzuschaffen.

Dazu bringt er ein aktuelles Fallbeispiel: "2013 wird die LeiterInnenstelle der Volksschule Loosdorf ausgeschrieben, das Kollegium reiht eine Kollegin mit besserer Anhörung und langjähriger Erfahrung als Leiterin, etc. an erste Stelle. Nach politischer Interventionen der Personalvertretung und eines ÖVP Landtagsabgeordneten wird allerdings die Zweitgereihte ernannt, die auch die Wunschkandidatin ihrer Schule war. Es war damals schon vorauszusehen, dass die erstgereihte, nicht ernannte Kollegin Einspruch erheben wird und auf Grund der Erfahrungen mit Einsprüchen und ihrer Qualifikationen auch Recht bekommen wird, so ist es auch gekommen. Sie soll ab 1. Februar den Dienst in der Volksschule Loosdorf antreten. "Man kann sich vorstellen, welches Chaos jetzt in dieser Schule, die bis jetzt vorbildlich geleitet wurde, ausbricht, das auf dem Rücken von Kindern, Eltern und LehrerInnen ausgetragen werden muss", ist Weiderbauer besorgt.

"Ich unterstelle den politischen Einflussnehmern und der LeiterInnen-Auswahlkommission grobe Fahrlässigkeit bei dieser Entscheidung und fordere wiederum die sofortige Abschaffung dieser Institution. Genauso Hände weg von mehr Zuständigkeiten für die Länder, unsere Devise lautet: zuerst reformieren und dann über Zuständigkeiten diskutieren und nach Grüner Schule: Kein Kind darf zurückbleiben", schließt Weiderbauer ab.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Stv. Pressesprecher
Grüner Landtagsklub Niederösterreich
Neue Herrengasse 1, Haus 1
3109 St.Pölten
Telefon: +43(0)2742/9005 16702
Mobil: 0676/944 72 69
Fax: +43(0)2742/9005 16710
Email: michael.pinnow@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002