Präsident Napolitano verabschiedet sich von Bundespräsident Heinz Fischer

Wien (OTS) - Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano hat mit Datum vom 13. Jänner "im Augenblick seines Ausscheidens aus dem Amt des Präsidenten der Italienischen Republik" an Bundespräsident Dr. Heinz Fischer ein Schreiben gerichtet, in dem er sich für die "wahre Freundschaft" des österreichischen Bundespräsidenten bedankte.

Weiters heißt es in dem Brief des italienischen Staatspräsidenten:
"Ich hoffe, dass ich vom Senat aus, wohin ich in wenigen Tagen übersiedeln werde, im Rahmen meines neuen Amtes als Senator auf Lebenszeit weiterhin einen Beitrag zur Entwicklung der italienisch/österreichischen-Beziehungen und zur Weiterentfaltung jenes europäischen Ideals über das wir sooft mit gemeinsamer Leidenschaft und Überzeugung gesprochen haben, leisten kann".

Der italienische Präsident schließt mit Dank für die besondere Freundschaft mit dem österreichischen Bundespräsidenten und mit "besten Wünschen für das Wohlergehen des österreichischen Volkes, mit dem wir in Freundschaft verbunden sind".

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001