Windbüchler/Korun: Abdullah-Zentrum sofort schließen

Grüne: Saudi-Zentrum ist keine Brücke nach Saudi Arabien

Wien (OTS) - Die Grünen begrüßen das weitere Einlenken des Bundeskanzlers und die weiteren Forderungen der Kollegen der SPÖ, das Abdullah-Zentrum rasch zu schließen. "Nachhaltiger Dialog und Diplomatie machen österreichische Außenpolitik aus. Dafür gibt es Botschaften, dafür gibt es ausgebildete Personen und eigentlich sollte es auch Strategien der Außenhandels- aber auch Menschenrechtepolitik geben. Ein saudisches Zentrum braucht österreichische Diplomatie nicht", sagt die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Tanja Windbüchler, und fordert den Außenminister auf, Vorschläge zur Schließung im außenpolitischen Rat, der von den Grünen einberufen wurde, vorzulegen.

Alev Korun, Sprecherin für Menschenrechte, sieht in Werner Faymanns Aussagen "die Einsicht, dass die Errichtung dieses Zentrums keinen Beitrag zum echten interreligiösen Dialog beiträgt. Wenn man das erkannt hat, sollte man die Sache nicht auf die lange Bank schieben:
Rücktritt aus den Verträgen, jetzt", fordert Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006