ÖVP Landstraße: Multifunktionssporthalle soll in Neu Marx errichtet werden

Neu Marx hat viel Potential. Erfreulich, wenn auch die SPÖ das so sieht!

Wien (OTS) - Derzeit ist der Planungsprozess für das Stadtentwicklungsgebiet Neu Marx im Gange. Nachdem der ORF das Areal nicht für sich in Anspruch nehmen wird, sind die Flächen einer anderen Nutzung zuzuführen. "In Neu Marx entsteht ein neuer Bezirksteil, den es bestmöglich zu gestalten gilt und in dem sich in Zukunft ein Mix aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit wiederfinden sollte. Der Bezirk muss bei diesen Überlegungen miteingebunden werden! Des weiteren sollte in die Planungen des Areals auch die Errichtung einer Multifunktionssporthalle auf jeden Fall miteinfließen. Die ÖVP Landstraße fordert diese seit Jahren. Entsprechende Bezirksbeschlüsse die auch von der SPÖ mitgetragen wurden, liegen mehrfach vor!", so der Landstraßer ÖVP Klubobmann Georg Keri.

Der Wunsch der Bevölkerung nach einer solchen Halle ist vorhanden und diesem Wunsch sollte man Rechnung tragen. "Die ÖVP Landstraße vertritt schon seit langem die Meinung, dass Neu Marx alle notwendigen Voraussetzungen für eine Freizeitsporthalle erfüllt. Wie wichtig die Ausübung von Sport ist, wurde in Sonntagsreden oft genug betont, jetzt sind Handlungen gefragt! Neben der herkömmlichen Nutzung der Halle für die diversen Sportarten sollte sie auch als Veranstaltungsort genutzt werden können", bekräftigt ÖVP Bezirksrat Ernst Tauschmann die Forderung.

Die ÖVP Landstraße freut sich über jegliche Unterstützung in Bezug auf die Umsetzung einer solchen Multifunktionssporthalle. "Wenn die Bezirks-SPÖ mit uns dafür kämpft, finden wir das großartig und wir hoffen, dass es sich dabei nicht nur um einen Wahlkampfgag handelt. Der erste Schritt kann ja sein, dass sich SPÖ Bezirksvorsteher Hohenberger bei seinen Parteifreunden im Wiener Rathaus dafür stark macht und Überzeugungsarbeit leistet! Denn bis dato gab es vom zuständigen SP Stadtrat Oxonitsch nur ein Nein zu diesem Wunsch!", so der Landstraßer ÖVP Klubobmann Georg Keri abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004