BV Kobald tief betroffen vom Tod des Hietzinger SP-Bezirksrats Franz Schrenk

Wien (OTS) - "Tief betroffen" vom Tod des Hietzinger Bezirksrats Franz Schrenk zeigt sich Bezirksvorsteherin Silke Kobald.

"Schrenk hat sich besonders für soziale Themen und die Kultur in Hietzing eingesetzt. Er war ein engagierter Bezirksrat, der stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger hatte. Mein Mitgefühl ist in diesen schweren Stunden bei seiner Familie", so Kobald abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002