FPÖ-TV: Hypo-Debakel - Die Aufarbeitung der politischen Verantwortung kann losgehen

Start ins Superwahljahr: FPÖ-Neujahrstreffen am 17. Jänner im Wiener Austria Center - Der Akademikerball am 30. Jänner trotzt allen linken, demokratiefeindlichen Widerständen

Wien (OTS) - 21-mal haben die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP im Parlament den Antrag auf einen Hypo-U-Ausschuss abgeschmettert. Nachdem aber nun die Einsetzung dieser Ausschüsse zum Minderheitenrecht wurde, haben die Oppositionsparteien unter Führung der Freiheitlichen gestern in einer Sondersitzung des Nationalrats den Weg für die Aufklärung und die Feststellung der politisch Verantwortlichen endlich frei gemacht. Untersucht wird die Verantwortung des Bundes im Zeitraum von 2000 bis 2014. Ein langer Zeitraum, in dem die Hypo Alpe Adria eine bewegte Geschichte mit wechselnden Eigentümern erlebte. Für die FPÖ wird Budgetsprecher Elmar Podgorschek als Fraktionsführer in den U-Ausschuss gehen. Als Konsequenz des Untersuchungsausschusses soll eine "Entflechtung des österreichischen Bankensystems und des Parteienfilzes" erreicht werden, sagt Podgorschek im Interview mit FPÖ-TV.

Die FPÖ eröffnet das Superwahljahr 2015 am kommenden Samstag, dem 17. Jänner 2015, mit dem Neujahrstreffen im Wiener Austria Center. Deb Beginn macht ab 11 Uhr die John Otti Band. Die Rede von FPÖ-Obmann HC Strache ist für 13 Uhr angesetzt. Vor Ort gibt es für die Besucher einen Wandkalender, der 10 Jahre HC Strache und 10 Jahre Soziale Heimatpartei dokumentiert - mit tollen Fotos und einer Chronologie seit 2005.

Zwei Wochen nach dem Neujahrstreffen findet die nächste Großveranstaltung statt: Die Wiener FPÖ veranstaltet am Freitag, dem 30. Jänner, in der Hofburg den 3. Wiener Akademikerball. Ein gesellschaftlicher Höhepunkt mit Tradition und Flair. Auch heuer ist wieder mit gewalttätigen Kundgebungen von linker Seite zu rechnen. Ballorganisator Udo Guggenbichler hat gegen die Organisatoren schon im Vorfeld auf Grund von Blockadeaufrufen Anzeige erstattet. Die Polizei hat versichert, den Ballgästen einen sicheren Zugang in die Hofburg zu gewährleisten.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003