Fünf edle Tropfen tanzen auf dem Ball der Bälle

Partnerschaft mit Winzer Krems bereichert zum 14. Mal den Wiener Opernball

Wien (OTS) - Bereits zum 14. Mal heißt es am diesjährigen Opernball "Alles Walzer" für die Weine der Winzer Krems, die auch heuer wieder für eine frisch-fruchtige Untermalung des Ballgeschehens am 12. Februar 2015 sorgen werden. Die fünf Qualitätsweine wurden heute Vormittag im 20. Stock des Raiffeisenhauses am Wiener Donaukanal der Öffentlichkeit präsentiert. Hochkarätige Gäste wie Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Präsident Mag. Erwin Hameseder, Staatsoperndirektor Dominique Meyer und Winzer Krems Geschäftsführer Dir. Franz Ehrenleitner trafen einander, um gemeinsam auf die gelungene Präsentation der Weine anzustoßen. Für die Vorstellung der erlesenen Rebensäfte aus dem Hause Winzer Krems wurde dieses Jahr die niederösterreichische Vize-Weinkönigin Stefanie Nagl eingeladen.

Heuer werden traditioneller Weise wieder fünf Weine der Winzer Krems am wohl berühmtesten Ball der Welt serviert. So schillernd und unterschiedlich wie die Gäste des Ballgeschehens, präsentieren sich auch die Rebensäfte mit vielschichtigem Charakter auf internationalem Parkett. Als passende Begleiter glänzen die Sorten Gelber Muskateller, ein Grüner Veltliner, ein Riesling, ein Sankt Laurent und ein Zweigelt. Die rauschende Ballnacht am 12. Februar wird somit bereits zum 14. Mal von den Weinen der Winzer Krems begleitet. Alle Weine sind beim beliebten "Opernball-Heurigen" im Untergeschoß der Staatsoper erhältlich, der Grüne Veltliner auch in allen Logen.

Bei der Präsentation der Weine verkündete der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stolz: "Kultur, Genuss, Lebensfreude und Gastfreundschaft sind Begriffe, die auf Niederösterreich zutreffen und die man mit Niederösterreich verbindet. Zu all dem gehört auch der Wein. Nicht zuletzt aufgrund der Qualität und des Stellenwerts des niederösterreichischen Weines national und international sind wir stolz auf unsere Winzer und ihre hervorragende Arbeit. Für Niederösterreich stellt der Wein eine wichtige Klammer zwischen der Kultur und dem Tourismus dar. Deshalb ist der Wiener Opernball jedes Jahr eine prominente Gelegenheit, die heimischen Weine - insbesondere jene der Winzer Krems - international zu präsentieren."

"Der Wiener Opernball gehört zu Österreich wie der Donauwalzer oder ein gutes Glaserl Wein - vorzugsweise aus Niederösterreich", schmunzelte der Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Mag. Erwin Hameseder, bei der Präsentation. "Niederösterreichischer Wein ist ein wichtiger Teil unserer Lebenskultur und darf daher auf dem Wiener Opernball auf keinen Fall fehlen. Für uns ist es eine Freude, einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können, dass die Gäste des Opernballs auch heuer wieder in den Genuss der hervorragenden Weine unserer niederösterreichischen Winzer kommen werden - wie eben jene aus dem Hause Winzer Krems."

Auch Staatsoperndirektor Dominique Meyer freut sich über die jahrelange Partnerschaft mit Winzer Krems: "Es steht außer Frage, dass auf einem Fest wie dem Opernball auch das kulinarische Angebot hochwertig sein muss - dazu gehören auch erlesene Weine. Und davon hat Österreich viele zu bieten. So freut es mich, dass 2015 auch wieder ausgezeichnete Weine der Winzer Krems am Opernball eingeschenkt werden, die bei unseren Gästen immer großen Anklang finden und die ich als Weinliebhaber sehr schätze."

Niederösterreichischer Wein als internationales Aushängeschild

Es ist eine besondere Ehre für die Weine der Winzer Krems, beim diesjährigen Opernball bereits erneut dabei zu sein. Als Repräsentanten des niederösterreichischen Weins sorgen die edlen Tropfen bereits zum 14. Mal für eine genussvolle Untermalung der Ballnacht. Beim beliebten "Opernball-Heurigen" haben Gäste aus der ganzen Welt die Möglichkeit, sich an dem Geschmack der fünf Rebensäfte zu delektieren. Zusätzlich wird der Grüne Veltliner auch in den Logen der Wiener Staatsoper ausgeschenkt.

Direktor Franz Ehrenleitner, Geschäftsführer der Winzer Krems, freut sich besonders, die niederösterreichischen Qualitätsweine erneut auf internationalem Parkett präsentieren zu können und somit wieder zum Vertreter dieses österreichischen Kulturgutes vor Publikum aus nah und fern zu werden: "Die Wiener Staatsoper ist mit dem Opernball weltweit das kulturelle Aushängeschild Österreichs. Wir von Winzer Krems möchten mit unserer Leitsorte Grüner Veltliner eines der Aushängeschilder für den österreichischen Wein bleiben."

Die Weine für den Opernball:

Präsentiert wurden die drei ausgezeichneten Weißweine und die zwei erlesenen Rotweine aus dem Hause Winzer Krems heuer von der niederösterreichische Vize-Weinkönigin Stefanie Nagl. Durch ihre vielfältigen Eigenschaften sind die Rebensäfte aus Niederösterreich ein wunderbarer Begleiter für verschiedenste kulinarische Gaumenfreuden: Der Grüne Veltliner vom Kremser Goldberg (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2014) ist mit seinem pfeffrig-mineralischen Duft ein vielfältig einsetzbarer Essensbegleiter, der gerne zu Wurst und Käse aber auch zu leichten Fischgerichten kredenzt wird. Während der hell grünlich gelbe Riesling Kremsleiten (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2013) mit saftigen Fruchtkomponenten und elegantem Abgang gegrillte Fische und milde Heringssalate wunderbar abrundet, harmoniert der frische, nach Holunderblüten und Litschi duftende Gelbe Muskateller (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2014) als appetitanregender Begleiter auch mit kräftig gewürzten Speisen aus der indischen und thailändischen Küche. Der St. Laurent (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2013) erweist sich mit seiner feinen Frucht nach Waldbeeren und Kirschen nicht nur als fabelhafter Partner von Fasan, Rebhuhn und Wildente, sondern auch als passender Gefährte von Fleisch- und Wildpasteten. Als besonderen Tipp verrieten die Winzer Krems hier auch die Harmonie zwischen der hocharomatischen roten Rebsorte der Burgunderfamilie und überbackenen Schinkenfleckerln. Als wahrer Höhepunkt des Rotweingenusses präsentiert sich der dichte, rubinrote Blaue Zweigelt "Kellermeister Reserve" (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2011). Zwei Jahre im großen Holzfass gereift, überzeugt er durch seine Dichte am Gaumen und seine samtige Tannine Weinkenner aus der ganzen Welt. Fleischgerichte wie schweres Bratgeflügel, Steak und Wildpasteten gelten als ideale Begleiter zu diesem außergewöhnlichen Rotwein.

Winzer Krems, Sandgrube 13

Winzer Krems, Sandgrube 13 ist eine der bekanntesten Weinadressen Österreichs. Rund 980 Weingärtner bewirtschaften 990 Hektar fest gebundener Vertragsflächen in der Stadt Krems und den umliegenden Weinbaugemeinden. Neben der Möglichkeit des Erwerbs der edlen Tropfen werden die Besucher in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" auf eine spannende Reise durch den Kosmos des Weins geschickt. Auch der 4D-Film "Leben im Weingarten - Fauna, Flora, Menschen" ist seit dem Frühsommer 2011 in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" zu bewundern. Die Pflege alter Traditionen aus fast vergessenen Tagen gelingt den Winzer Krems jedoch nicht nur durch ihre Weinerlebniswelt. Ein neues Projekt lässt die Besucher in die althergebrachte Art der Weinherstellung und -lagerung eintauchen. Durch die Revitalisierung einer alten Kellergasse im Kremser "Bründlgraben" widmet sich Winzer Krems der Erhaltung dieses vom Verfall bedrohten Kulturgutes. Neben der Nutzung der Keller als Veranstaltungsort haben Kunden der Winzer Krems die Möglichkeit, ihre gekauften Weine in den Kellergewölben bei idealen Bedingungen zu lagern.

Mehr Infos zu Winzer Krems unter www.winzerkrems.at und www.sandgrube13.at

Rückfragen & Kontakt:

Winzer Krems, Sandgrube 13
GF Dir. Franz Ehrenleitner, 02732/855 11
office@winzerkrems.at, www.winzerkrems.at

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Mag. Katharina Fuchs, 01/21136-2404
katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at

AMI Werbeagentur
Sandra Burger, 01/533 1 335-0
sandra.burger@ami-werbeagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAR0001